optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



8. Oktober 2017

?!

etwas ist hier passiert, jedoch kann ich nicht erklären, was! sämtliche Fotos sind gelöscht, jedenfalls für mich kein einziges mehr sichtbar ... oder sieht jemand von Euch außer Text noch etwas anderes? fühle mich, wenn ich ehrlich bin, gerade ziemlich ungut, um es gelinde auszudrücken!

Kommentare:

  1. Liebe Rosabella, ich kann auch kein einziges Photo sehen!
    Meine Güte, ich habe keine Idee... man kann aus Versehen ein Post löschen, aber alle Bilder in allen Posts... wie ist das möglich?
    Vielleicht... sind die morgen wieder da!
    Wünsche Dir schönen Sonntag, die Grażyna

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das tut mir leid. Ich denke, ich kann in etwa fühlen, wie elend das macht. Ich sehe nur graue Ovale mit einem weissen Strich dort, wo sonst die schönen Bilder sind. Ich wünsche dir sehr, dass es sich um eine vorübergehende Störung handelt und dein Blog bald wieder in der wohltuenden Poesie blühen darf. WindGruss von Herzen.

    AntwortenLöschen
  3. Leider sehe ich auch nichts, liebe Rosabella, das ist wirklich schlimm. Ich hoffe, du findest die Lösung des Problems, dafür drücke ich feste die Daumen.

    Beste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. danke einstweilen für Eure Kommentare, Ihr Lieben!
    weiß wirklich nicht, woran es liegen könnte ...
    und ja, ich werde erst einmal abwarten,
    vielleicht handelt es sich ja tatsächlich um eine Störung
    PS: schön, dass Ihr da seid!

    AntwortenLöschen
  5. ... heute, am 18.11.2017 vorbeigeschaut
    und - mit Ersetzen - hier, dieses Disaster ;(

    Hoffe, DU erfindest DICH neu und kommst, mit Fotos und Deinen himmlischen Gedichte-Posts (irgendwie und WO) wieder ... lass es mich wissen ... BITTE !

    ♥lichst - Annette - mit lb GRUß, seufzend wartet ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nichts ist mehr, wie es war ...
      weiß nicht, was passiert ist :-(

      Löschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)