optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



22. April 2017

"Die Erde ist wie ein Kind, das Gedichte weiß ..."
Rainer Maria Rilke


Kommentare:

  1. In der Tat. Und nachdem man das endlich geahnt hat, wollte man eigentlich nur verstummen. Aber wir sind halt doch ein geschwätziges Völkchen, wir Menschen, und niemand kann aus seiner Haut, um nur eine der Plattitüden anzuführen, die immerhin anzeigen, daß es da ein Unbehagen über der Sache gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, Sie hier zu wissen, lieber Martin

      Löschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)