optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



1. Januar 2017

Neujahr



"Marie Curie" am Morgen des 1.1.17 im Garten




" ... und wo eine Träne fällt,
blüht auch eine Rose ..."


aus "Neujahrslied" von
Johann Peter Hebel
(1760 - 1826)



Kommentare:

  1. Ich wünsche dir von Herzen ein segensvolles Jahr. Möge Licht eindringen, wo es dunkel ist und Leben Erstarrtes bewegen. Alles Liebe wünscht FrauWind

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine liebe FrauWind,
      von Herzen danke ich Dir für Deine WindWorte,
      die mich sehr berühren <3

      Löschen
  2. Und nun wollen wir glauben an ein langes Jahr,
    das uns gegeben ist, neu, unberührt,
    voll nie gewesener Dinge, voll nie getaner Arbeit,
    voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung;
    und wollen sehen, daß wirs nehmen lernen,
    ohne allzuviel fallen zu lassen von dem, was es zu vergeben hat,
    an die, die Notwendiges, Ernstes und Großes von ihm verlangen.
    . . . Guten Neujahrsmorgen . . .

    Rainer Maria Rilke
    (1875 - 1926)

    DIR und Deinen LIEBEN,
    ein gesundes & frohes Neues Jahr 2017
    wünscht - von Herzen - Annette *♥umärmel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ach, ja wie wunderbar, von Dir zu lesen, meine liebe Angelnette!
      mit Rilke das Jahr beginnen, was sonst ... danke Dir herzlich <3

      Löschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)