optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



11. Oktober 2016

"Freilich bleiben nicht alle Bäume, um Früchte zu werden.
Wenn aber nur der Baum stehen bleibt,
so ist die Hoffnung nicht verloren."
Katharina Elisabeth Goethe (1731 - 1808)





Kommentare:

  1. Bizarr, fällt mir dies Bild in den Sinn...

    Doch es besitzt eine stille Schönheit nach dem Gesetz der Natur, da Wind und Wetter die Symphonie dirigieren.

    ...vielleicht führte ein Schmetterling meine Feder!?

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mag es, wie Du Deine Gedanken formulierst, liebe Heidrun ... danke, dass Du mich hier immer wieder mal besuchst! ... ja, und warum nicht ein Schmetterling ?! ein Engel, der die Feder führt, ist ja auch nicht immer greifbar, nicht wahr?

      Löschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)