optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



12. März 2016

100. Todestag Marie von Ebner-Eschenbach








"Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge
ist ein Quell unendlichen Leids -
und ein Quell unendlichen Trostes." 



Marie von Ebner-Eschenbach
+ 12. März 1916





1 Kommentar:

  1. Hm, das auch, aber lassen Sie mich anmerken, daß auch die Schönheit der Dinge, sichtbar oder im Geist viel Trost und Ermunterung zu spenden vermag; ich durfte diese Woche wieder etwas mehr, hoffe ich zumindest, zu unserem Schinkel vordringen. Danke für den Anstoß. Jetzt müßte ich es noch aufschreiben (können).

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)