optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



25. Februar 2016

ein lichter Punkt in all dem Dunkel








Hero: "Und kommt die Nacht – sie bricht ja wirklich ein. Da ist mein Turm, dort flüstern leise Wellen; und gestern war er da, und heut versprach er. War's gestern auch? Mich deucht es wär' so lang. Mein Haupt ist schwer, die wirren Bilder schwimmen. Des Tages Glut, die Sorge jener Nacht, die keine Nacht, ein Tag in Angst und Wachen – das liegt wie Blei auf meinem trüben Sinn. Und doch ein lichter Punkt in all dem Dunkel: er kommt. Gewiß?"


aus Kapitel 11 des Trauerspieles
"Des Meeres und der Liebe Wellen" (1840)
von Franz Grillparzer

(1791 - 1872) 





Ausschnitt aus dem Gemälde
"The Last Watch of Hero"
von Frederic Leighton
(1830 - 1896)

1 Kommentar:

  1. The poetry is so very romantic and beautiful. Warm best wishes, from Utah, USA, Jo

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)