optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



25. Oktober 2015

wenn die Rosen vergehn

















































"Wenn erst die Rosen verrinnen
aus Vasen oder vom Strauch
und ihr Entblättern beginnen,
fallen die Tränen auch.

 

Traum von der Stunden Dauer,
Wechsel und Wiederbeginn,
Traum - vor der Tiefe der Trauer:
blättern die Rosen hin.

 

Wahn von der Stunden Steigen
aller ins Auferstehn,
Wahn - vor dem Fallen, dem Schweigen:
wenn die Rosen vergehn."



Gottfried Benn 



3. Oktober 2015

wie herrlich schön ist diese Erde doch








"es ist, als ob ein Becher voll der reichsten Farben
jetzt auf den Herbstwald neuen Glanz ergießt ...
im Tale küsst der Wind, grad wie ein Freier,
das Laub, das leis erzitternd tief errötet ...
wie herrlich schön ist diese Erde doch,
beleuchtet von der klaren Herbstessonne ..."

Zeilen aus einem Gedicht
von Henry Wadswoth Longfellow
(1807 - 1882)