optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



28. September 2015

die Sonne wärmet den Tag des Herbstes mild




meine Laufstrecke heute morgen im Wald um kurz vor 8 Uhr




" ... das Erdenrund ist so geschmückt, und selten lärmet
der Schall durchs offne Feld, die Sonne wärmet
den Tag des Herbstes mild, die Felder stehen
als eine Aussicht weit, die Lüfte wehen ..."

aus dem Gedicht "Der Herbst"
von Friedrich Hölderlin
(1770 - 1843)


16. September 2015

mit den Gedanken schon anderswo









"Die Bäume sind fast leer, nur einige zu früh fertig gewordene Kastanien fangen noch einmal ein wenig zu blühen an. Aber im Grunde sind sie mit den Gedanken schon anderswo, und die paar hellen Blätter, die sie mit verdünntem Chlorophyll zustande bringen, sehen sehr zerstreut aus ..."


Zeilen aus Aufzeichnungen von Rainer Maria Rilke
vom 16. September 1907