optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



3. Oktober 2015

wie herrlich schön ist diese Erde doch








"es ist, als ob ein Becher voll der reichsten Farben
jetzt auf den Herbstwald neuen Glanz ergießt ...
im Tale küsst der Wind, grad wie ein Freier,
das Laub, das leis erzitternd tief errötet ...
wie herrlich schön ist diese Erde doch,
beleuchtet von der klaren Herbstessonne ..."

Zeilen aus einem Gedicht
von Henry Wadswoth Longfellow
(1807 - 1882)


Kommentare:

  1. dafür bin ich sehr dankbar das ich diese Impressionen jeden Tag aufs neue hier vor meiner Haustüre genießen darf... ein Augenmaus Deine Herbststimmungen hab ein tolles Wochenende lass Dich verzaubern von Mutter Natur..herzlich Gisy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella,

    der Herbst ist wirklich wunderschön - ich liebe ihn.
    Du zeigst uns wieder soooo schöne Herbsteindrücke, Dankeschön.

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ja da schliesse ich mich an.... es kam mir auch vor, als ich einen Goldregen gesehen habe als ich deine Fotos sah schöne Woche herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  4. ....so SCHÖN ! *❤licheWEumärmelgrüßchendalass*

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, obwohl dieser Herbst bei uns noch recht zaghaft mit seinen Farben ist, kann das eine
    oder andere bunte Blatt das Auge doch erfreuen.
    Schön Deine Impressionen, ich mag diese Bilder und ich mag den Herbst.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)