optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



13. Juli 2015

es geht der Sommer über's Land










Sieh, wie sie leuchtet,
Wie sie üppig steht, 
Die Rose – 
Welch satter Duft zu dir hinüberweht! 
Doch lose 
Nur haftet ihre Pracht – 
Streift deine Lust sie,
Hältst du über Nacht 

Die welken Blätter in der heißen Hand … 
Sie hatte einst den jungen Mai gekannt 
Und muß dem stillen Sommer nun gewähren – 
Hörst du das Rauschen goldener Ähren? 
Es geht der Sommer über's Land …


Thekla Lingen (1866 - 1931)


Kommentare:

  1. I lieb den SOMMA.. freu;;; FREU,,,
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella, ich bin sooooo froh, dass ich Deinen Blog gefunden habe... Deine kleinen Posts sind für mich kostbare PERLEN, etwas wunderschönes, irgendwie... außerhalb Zeit und Raum... Danke!!! Hab noch sommervolle Zauberwoche :))
    Grażyna

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)