optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



16. September 2014

uns aber bist du die volle zahllose Blume

 


Austin-Rose 'Golden Celebration'


 
Rose, du thronende, denen im Altertume
warst du ein Kelch mit einfachem Rand.
Uns aber bist du die volle zahllose Blume,
der unerschöpfliche Gegenstand.  












In deinem Reichtum scheinst du wie Kleidung und Kleidung
um einen Leib aus nichts als Glanz;
aber dein einzelnes Blatt ist zugleich die Vermeidung
und die Verleugnung jedes Gewands. 



aus einem Gedicht
von Rainer Maria Rilke



 

Kommentare:

  1. Hallo,meine Liebe
    ach Gott ist das schön..die Rose präsentiert auf Spitze..das Zitat und der Hintergrund einfach toll..hab einen feinen Abend ,liebste Grüße Gisy

    AntwortenLöschen
  2. so leuchtend frisch ......einfach schön bald gehen sie in den Winterschlaf
    Mit lieben gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  3. Eine Farbe, so heiß wie die Sonne. Sie wärmt und berührt.

    Nach langer Zeit liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)