optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



6. Juli 2014

als könnte eins ohne das andere nicht sein ...
und die Ruhe nach dem Sturm





'Uetersener Klosterrose' und Clematis 'Comtesse de Bouchaud'
ranken nebeneinander an der Pergola
am Eingang zum Garten


 

" ... es ist ganz gleich, ob ein Garten klein oder groß ist. Was die Möglichkeiten seiner Schönheit betrifft, so ist seine Ausdehnung so gleichgültig, wie es gleichgültig ist, ob ein Bild groß oder klein, ob ein Gedicht zehn oder hundert Zeilen lang ist. Die Möglichkeiten der Schönheit, die sich in einem Raum (...) entfalten können, sind einfach unmeßbar ..."






 


" ... ein jeder Blumengarten hat die Harmonie, die ich meine (...) alles ist einander zugeordnet und leuchtet eins durchs andere. Gleicherweise hat jeder ältere Garten seine Harmonie (...) die Blumen sind dort, wo sie wollen und sollen, als hätte die Sonne selbst sie aus der Erde hervorgeglüht (...) als könnte eins ohne das andere nicht sein ..."
 
aus einem Text
von Hugo von Hofmannsthal
(1874 - 1929)




edit. 21.50 Uhr: heute abend traf das vorhergesagte Unwetter ein ... kurz und heftig, aber mit voller Kraft (die mittags noch fotografierte Rose von oben gibt es übrigens nicht mehr, sie hat es verweht)

und jetzt? alles hat sich beruhigt, es ist still, mir zeigt sich gerade ein Abendhimmel, wie ich ihn lange nicht sah ... feuerfarben ... was für ein Anblick ... 



Kommentare:

  1. Dieser Himmel geht direkt ins Herz. Wunderschön!

    AntwortenLöschen
  2. schade um die schöne Rose..wir sind verschont geblieben..ein Traum der Abendhimmel..ich mag solche Fotos sehr gerne.Liebste Grüße Gisy

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)