optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



22. Juni 2014

Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
wie es auch hieße, würde lieblich duften ...
William Shakespeare





Rose 'Garden of Roses'






O wieviel mehr die Schönheit uns erfreut,
wenn sie der Wahrheit reine Glorie schmückt!
Schön ist die Rose, doch noch mehr entzückt
der süße Wohlgeruch, den sie uns beut ...


aus "Sonett 54"
von William Shakespeare
(1564 - 1616)






Kommentare:

  1. O Sommerfrühe blau und hold!
    Es trieft der Wald von Sonnengold,
    in Blumen steht die Wiese;
    die Rosen blühen rot und weiß,
    und durch die Fluren wandelt leis,
    ein Hauch vom Paradise.

    Emanuel Geibel (1815 - 1884) *♥licheSonntagsgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  2. Eine wahre Pracht deine Rose. Ich wünsche dir eine rosige Woche mit vielen tollen Begegnungen...
    herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  3. Dir eine schöne Woche und danke fürs Bild. Obwohl das Wetter den Rosen so zusetzt, sind die Bilder so voller Pracht. Eine Rose ist die einzige Blume, die auch im verwelken und vergehen so wunderschön aussieht. Manches bekomme ich gar nicht aufs Bild. Aber es berührt mich so, dieses Jahr.
    Habe noch schöne Tage und danke für Deinen unermüdlichen Einsatz für die Rosen.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  4. ich bin immer wieder aufs neue erstaunt was es für schöne Rosensorten gibt... auch miene Liebe hätte ich nur einen größeren Garten..Liebste Grüße Gisy.

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)