optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



1. Juni 2014

Juni







O Juni, dir entfaltet sich in lichtem Scheine
der Seele Blume und das Herz, das flammend loht
wie bräutlicher Gesang und Düfte süsser Reine ...


aus dem Gedicht "Juni"
von Paul-Marie Verlaine
(1844 – 1896)







Kommentare:

  1. ....sehr schön!
    LG & schönen Sonntagnachmittag,*Manja*

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön und zart kommt Deine Hymne auf den Juni daher...
    Liebe Grüsse Dir, Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  3. besser kann man den neuen Monat nicht begrüßen..herzlich Gisy

    AntwortenLöschen
  4. ♥...freue mich - mit DIR - auf den JUNI ;-) *Umärmelgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  5. ...ich schließe mich bescheiden und erfreut den voraufgegangenen Kommentaren an!

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)