optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



7. Juni 2014

der Rosenelf

Austin-Rose 'Heritage'



"Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch, der war ganz voller Rosen, und in einer davon, der schönsten von allen, wohnte ein Elf; er war so winzig klein, daß kein menschliches Auge ihn sehen konnte, hinter jedem Blatt in der Rose hatte er eine Schlafkammer. Er war so wohlgestalt und hübsch, wie ein Kind nur sein konnte, und hatte Flügel an den Schultern, hinab bis zu den Füßen. Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern, und wie hell und schön waren die Wände! Sie waren ja die feinen hellrosa Rosenblätter."



Hans Christian Andersen (1805 - 1875)







Kommentare:

  1. Hallo,meine Liebe
    ein wohliges Gefühl erlebe ich gerade ,bei Deinem heutigen Post..und weißte was ,das fühlt sich so gut an ..hab lieben dank dafür..heerlich Pfingstage von Herzen Gisy

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe den Rosenelf. Es ist so schön ihn hier zu lesen. Die schönen Fotos dazu, perfekt.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Das zweite Foto ist wunder wunder schön.
    Das konnte ich mir gut in einem Zimmer an der Wand auf Leinwand vorstellen.

    Sei lieb Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen
  4. ♥...Rosenelf ;-) *freu*

    Der Pfingsttag kennt keinen Abend,
    denn seine Sonne,
    die Liebe,
    geht nie unter.

    Theodor Fontane (1819 - 1898) *♥FrohePfingstgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)