optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



31. Juli 2013






"Denke, was schön ist,
und fühle, was schön ist."




Paula Modersohn-Becker
(1876 - 1907)

30. Juli 2013







" ... durchs Fenster bricht der Sonne heller Schimmer ... es ruht das Leben, wie in sich zerflossen ..."


aus einem Gedicht von Ferdinand von Saar (1833 - 1906)

29. Juli 2013







 

"Schönheit ist empfundener Rhythmus. Rhythmus der Wellen, durch die uns alles von außen vermittelt wird. Oder auch: Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden."

Christian Morgenstern (1871 - 1914)

28. Juli 2013








" ... vom Meere duftend fliegt der Wind ins Land ..."


aus einem Gedicht von Paul Boldt (1885 - 1921)

20. Juli 2013

"Was keine Pause kennt, ist nicht dauerhaft."
Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.)







lange wird sie nicht dauern ...
ich denke, ein paar Tage nur,
wir werden sehen ... 

gehabt Euch wohl,
Ihr Lieben


 

18. Juli 2013

eine Bluse, die Kindheitserinnerungen weckt

letzte Woche gab mir die Nachbarin wieder einen Schwung aussortierter Kleider und bat mich, sie ins Sozialkaufhaus mitzunehmen



während sie mir die Tüte überreichte, meinte sie, ich solle aber vorher unbedingt mal reinschauen, dieses Mal seien nämlich ein paar echte Vintage-Schätzchen dabei: viele Blusen aus den 60er und 70er Jahren, von denen sie sich bisher nicht trennen konnte; also habe ich mich getraut, und es dauerte nicht lange, da fiel mir dieser Stoff ins Auge





weiße und pinkfarbene Äpfelchen ...
die waren nicht zu übersehen :-)




dann zog ich das passende Oberteil in Größe 36 heraus ... und obwohl mir klar war, dass mir das natürlich niemals passen würde, habe ich es erst einmal behalten, weil ich es einfach nur toll fand ... und weil es mich an meine Kindheit erinnerte


als junges Mädchen hatte ich eine ganz ähnliche Bluse, nur in anderen Farben, und die Ärmel waren auch ein wenig anders gearbeitet, aber ansonsten derselbe, ausgefallene Schnitt ... 







das Fräulein Tochter bat ich heute, sie möge sie doch bitte kurz für ein paar Fotos anziehen, damit ich sie Euch zeigen kann







hatte früher von Euch auch jemand so eine Bluse?




Ich nasche die Blüten, ihr könnt sie nicht hüten.




ein Tagpfauenauge
(Aglais io, 'Schmetterling des Jahres 2009')
gestern nachmittag am Sommerflieder





Wie soll ich nicht tanzen?
es macht keine Mühe;
und reizende Farben
schimmern hier im Grünen.
Immer schöner glänzen
meine bunten Flügel,
immer süßer hauchen
alle kleinen Blüten.
Ich nasche die Blüten,
ihr könnt sie nicht hüten.

Wie groß ist die Freude,
sei's spät oder frühe,
leichtsinnig zu schweben
über Tal und Hügel.
Wenn der Abend säuselt
seht ihr Wolken glühen;
wenn die Lüfte golden,
scheint die Wiese grüner.
Ich nasche die Blüten,
ihr könnt sie nicht hüten.



Gedicht "Der Schmetterling" von
Friedrich Schlegel (1772 - 1829)



17. Juli 2013

Unter den rosen barg ich mein herz.






Ich barg mein herz in ein nest von rosen
Weit von dem sonnenweg niederwärts ·









So weich kann nicht weicher schnee mit ihm kosen –
Unter den rosen barg ich mein herz.









Was wollt es nicht schlummern? was sollt es nicht weilen
Wenn niemals ein blatt von dem rosenbaum schwang?

 
aus einem Gedicht von Stefan George (1868 - 1933)



 Stockrose (Alcea rosea)




15. Juli 2013

und freier jetzt vom hellen Licht umwaltet








Und freier jetzt vom hellen Licht umwaltet,
und inniger durchströmt vom blauen Wehn,
läßt reicher stets und üppiger entfaltet
der volle Kelch die irren Tiefen sehn.










So scheint, weil stets ihr Glanz
sich neu gestaltet,
uns aus der Lieb' erst Liebe zu entstehn:
denn wandelbar mit ewig bunter Welle
rinnt unversiegt des Lebens heil'ge Quelle.



aus dem Gedicht "Die Rose"
von Ernst Schulze (1789 - 1817)
  





13. Juli 2013

"alles beginnt von neuem",
nie ohne meinen alten Leinenrock ;-)
und Link-Tipp für Rosenfans



im letzten Jahr habe ich den Strauch der Pilgrim ordentlich zurückgeschnitten, da er im vorangegangen Winter durch Frost und kalte Temperaturen augenscheinlich sehr gelitten hatte (obwohl die Sorte als robust und winterhart beschrieben wird), und er - im Gegensatz zu den Jahren davor - auf einmal sehr mickrig wirkte

in einem Gärtnerforum habe ich dann nachgelesen, was man in einem solchen Falle tun kann; ich erfuhr, dass diese Sorte besonders "remontierfreudig" sei, und deshalb habe ich mich mit gutem Gewissen getraut, einfach mal die Schere anzusetzen

und tatsächlich, der Strauch bildete kräftige, neue Triebe und zusätzlich einen Seitenableger, der jedoch komischerweise ohne Blattwerk blieb

in den letzten Wochen nun wuchs dieser zusehends, und es entwickelten sich zahlreiche Knospen, die mittlerweile zu prächtigen, ganz wunderbar duftenden Blüten geworden sind











Rose "The Pilgrim"

eine Kreuzung aus "Graham Thomas" und "Yello Button"
 
aus dem Hause des englischen Rosenzüchters David Austin










" Warte, warte! Ein Schimmer von Gelb
und seltsam, o frierende blasse Seele,
ein Rosenschimmer.

Ein Rosenschimmer,
und alles beginnt von neuem."



aus einem Gedicht von D. H. Lawrence (1885 - 1930)








... und seht mal, wie ich wieder fotografiert habe, damit die Blüten unversehrt bleiben ... für was mein alter Leinenrock doch alles gut ist ;-)
 










Link-Tipp
für Rosenfans

8. Juli 2013

"Stets findet Überraschung statt,
da, wo man’s nicht erwartet hat."
Wilhelm Busch




als ich gestern morgen beim Wäscheaufhängen entdeckte, dass die Bodendeckerrose "White the Fairy", die ich mir vor drei Wochen in den Garten pflanzte, ihre erste Blüte bekommen hat, habe ich mich richtig gefreut

überrascht war ich jedoch, als ich sie näher betrachtete und die Farbe sah: Rosa ... eindeutig!

(ich erinnere mich an die Beschreibung, darin las ich seinerzeit "... kleine, halbgefüllte, pomponartige, leuchtend weiße Blüten" ...)










ist jetzt auch egal, dachte ich, Hauptsache, sie ist gut angewachsen und blüht überhaupt ... und die zierliche Rose mit ihren herzförmigen Blättchen sieht einfach nur bezaubernd aus, zudem duftet sie auch noch ganz zart  















also was solls, ob Rosa oder Weiß, jetzt hoffe ich einfach darauf, dass sie - wie beschrieben - ununterbrochen bis zum Herbst blüht (... vielleicht ja doch eines Tages in Weiß ? )









"In den kleinsten Dingen zeigt die Natur
die allergrößten Wunder."

Carl von Linné
(1707 - 1778)

7. Juli 2013

ein Sonn(en)tagssträusschen aus dem Garten für Euch








"Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerszeit an deines Gottes Gaben;
schau an der schönen Gärtenzier und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben ..."
 
aus einem Gedicht
von Paul Gerhardt
(1607 - 1676)


6. Juli 2013

... und Inbegriff der Schönheit ist die Rose







 



Die Welt umfasset nicht das Bild der Rose. 

Die Phantasie umfasset nicht die Rose. 
Vom Seelengarten Botin ist die Rose, 
und Inbegriff der Schönheit ist die Rose.



aus einem Gedicht von
Jalal ad-Din Muhammad Rumi
(1207 - 1273)

1. Juli 2013

Klärungsbedarf ... und ein Blick hinter die Kulisse :-)



"schneidest Du eigentlich die vielen Rosenblüten immer ab, damit Du sie arrangieren und fotografieren kannst?"

das fragte mich vor kurzem eine Leserin, und ich möchte an dieser Stelle gerne darauf antworten:



nein, das mache ich nicht unbedingt ... wer mein Blog schon länger liest, erinnert sich vielleicht daran, dass ich schon öfters darüber schrieb, auf welche Art teilweise meine Fotos entstehen ... beispielsweise hier oder hier



heute zeige ich eine weitere Variante, mit der ich mir einen neutralen Hintergrund schaffe, damit die eigentlichen Motive später auf den Fotos gut zur Geltung kommen





dafür eignet sich besonders gut
eine Spitzenbluse ...
(diese habe ich mir kurzerhand vom Fräulein Tochter ausgeliehen)






die ich mir über den Arm lege ...






und obwohl ich meistens ein weiteres Accessoire festhalte (in diesem Falle war es das alte Porträtfoto, das oben auf der Bluse liegt), kann ich trotzdem eine Blüte greifen und alles zusammen mit einer Hand für die Aufnahme richtig positionieren ... das sieht dann so aus 






oder so




 oder so







für das folgende Foto habe ich das Porträtfoto einfach nur unter eine Blüte gelegt, und auch sie blieb unversehrt und hängt jetzt immer noch am Strauch :-)







und auch diese beiden Blüten
haben das Foto-Shooting überlebt ;-)















also dann, Ihr Lieben, vielleicht probiert Ihr es ja mal ...  und falls Ihr gerade keine Spitzenbluse zur Hand habt, so genügt oftmals schon ein Stück Stoff oder ein Blatt Papier ...