optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



15. Dezember 2013

"Wir wollen nach dir blicken, o Licht, das ewig brennt,
wir wollen uns beschicken zum seligen Advent!"









In deine Flamme schau' ich, Kerzenlicht,

die wie ein Schwert die Finsternis durchbohrt.
Hab' Dank, du schonest auch den Schatten nicht,
der meinen schlafgemiednen Sinn umflort.

Ich nähre mich an deiner ruhigen Kraft,
du Bild der Seele, die das Dunkel trennt
und ihres Leibes erdenschweren Schaft
gleich einer Fackel in den Raum verbrennt.


Gedicht "Das Licht" von Christian Morgenstern

Kommentare:

  1. ein Tag kann kaum schöner sein
    als im Advent bei Kerzenschein
    traumhaft schön,liebe Rosabella..ich wünsche Dir eine besinnliche Adventswoche
    herzlich Gisy

    AntwortenLöschen
  2. Ein Engel ist jemand, den Gott uns ins Leben schickt,
    unerwartet und unverdient, damit er uns,
    wenn es ganz dunkel ist, ein paar Sterne anzündet.
    unbekannt
    *♥besinnlichfröhlicheADVENTSgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  3. Diese besinnliche so Licht erfüllte Zeit.....geniessen, staunen und der Guetzli Duft einatmen...herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  4. Genieß die vier Lichter des Advent und lasse Deine Augen ausruhen.
    Liebe Grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt Augenblicke,
    in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot.
    (Rilke)

    ...damit - DIR - lb Rosabella
    und Deiner Familie
    ein FROHES WEIHNACHTSFEST !!!

    Annette *♥Dankefür´sKärtchenmitbesinnlichhimmlischenUmärmelgrüßchen*

    AntwortenLöschen
  6. Liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe "Rosabella",
    ich wünsche dir und deiner Familie frohe schöne besinnliche Weihnachtstage!!
    Ich schick dir ganz liebe Grüße!!!!
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella
    möchte micht versäumen,Dir und Deinen Lieben gesegnete Weihnachten zu wünschen für 2014 einfach nur Gesundheit..von ganzem Herzen Gisy
    ein warmes Danke das ich 2013 Deinen wunderbaren Blog begleiten durfte

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)