optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



24. August 2013

"wieviel Schönes ist auf Erden unscheinbar verstreut ..."
Christian Morgenstern

dieser zarte Schmetterlingsflügel lag heute mittag auf dem Dielenboden der Veranda

  





behutsam hob ich ihn auf, um ihn auf den Tisch zu legen ... dabei fiel er mir vom Finger

er landete so, dass nun die Seite nach oben zeigte, die ich bisher noch nicht betrachten konnte ... was ich dann sah, hat mich erstaunt und beeindruckt zugleich












"... verlernt das Staunen nicht!
laßt euch ergreifen ..."


Else Croner
(1878 - 1940)







Kommentare:

  1. Da sieht man es ganz deutlich, jedes Ding hat zwei Seiten, auch der Schmetterlingsflügel, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin genau so erstaunt wie du liebe Rosabella.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. ... ja, das Schöne liegt oft im Verborgenen ...
    Dir einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  4. Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
    Und sieh dir andre an: es ist in allen.
    Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
    unendlich sanft in seinen Händen hält.

    Rainer Maria Rilke *♥Sonntagsumärmelgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  5. So zart kaum zu glauben was man alles so sehen kann....Mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  6. Erstaunlich... wundervoll... und sehr berührend.
    Danke für diesen Augenblick des Staunens.
    Alles Liebe, Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,meine Liebe
    wunderbar hast Du dieses zarte Wesen präsentiert..dank Dir
    GGGGGLG Gisy

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)