optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



18. Juli 2013

eine Bluse, die Kindheitserinnerungen weckt

letzte Woche gab mir die Nachbarin wieder einen Schwung aussortierter Kleider und bat mich, sie ins Sozialkaufhaus mitzunehmen



während sie mir die Tüte überreichte, meinte sie, ich solle aber vorher unbedingt mal reinschauen, dieses Mal seien nämlich ein paar echte Vintage-Schätzchen dabei: viele Blusen aus den 60er und 70er Jahren, von denen sie sich bisher nicht trennen konnte; also habe ich mich getraut, und es dauerte nicht lange, da fiel mir dieser Stoff ins Auge





weiße und pinkfarbene Äpfelchen ...
die waren nicht zu übersehen :-)




dann zog ich das passende Oberteil in Größe 36 heraus ... und obwohl mir klar war, dass mir das natürlich niemals passen würde, habe ich es erst einmal behalten, weil ich es einfach nur toll fand ... und weil es mich an meine Kindheit erinnerte


als junges Mädchen hatte ich eine ganz ähnliche Bluse, nur in anderen Farben, und die Ärmel waren auch ein wenig anders gearbeitet, aber ansonsten derselbe, ausgefallene Schnitt ... 







das Fräulein Tochter bat ich heute, sie möge sie doch bitte kurz für ein paar Fotos anziehen, damit ich sie Euch zeigen kann







hatte früher von Euch auch jemand so eine Bluse?




Kommentare:

  1. Die sieht ja allerliebst aus, Bluse wie Tochter. Den Stoff kenne ich als Borkenkrepp, das war für mich der Hit, da war ich 14. Oh oh, das ist schon ein paar Jährchen her, mal rechnen, 46 Jahre, ach nee, ich fühle mich noch fast so jung wie damals, LG CMO.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne den Stoff in grün / weiß meine Liebe... sag mal die Tochter hat doch sicher die Bluse behalten gell..........sie steht ihr so gut.

    Liebe Grüße zum angehenden Wochenende von der Antje

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das gab es zu meiner Zeit auch. Wir waren froh, daß wir aus Tüchern etwas zaubern konnten. Aber mir ist diese Bluse nicht so gelungen und ich hatte sie wohl nicht oft an. Es gab schon interessante Sachen. Der Stoff ist allerliebst.
    Aber ich will Dir heute auch was dalassen:
    "Ja, das ist es, daß überall, auch wo Menschen sich lieben, ein Rest von etwas sehr Trurigem bleibt. Das Leben bleibt immer Leben und ist erdgebunden" Es geht noch sehr schön weiter, von Käthe Kollwitz
    Dir ein schönes Wochenende und genieße die Rosen und die
    Sonne,
    herzlichst
    margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella wie schön dass du aus ALT NEU gemacht hast...es ist dir wirklich gelungen. Ich persönlich mag mich nicht an so einen Stoff erinnern, vielleicht kam er nicht in unsere Umgebung oder ich bin zu alt :-))...wie auch immer gerne erfreue ich mich an "Vintage" da blühe ich so richtig auf und vieles kommt wieder......sei gegrüsst und gniesse das Wochenende herzlich Monika

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)