optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



18. Mai 2013

Pfingsten, das liebliche Fest



endlich, pünktlich
zu Pfingsten, scheint die Sonne wieder, und das ist auch gut so, denn hier hatte sie sich in den letzten Tagen ziemlich rar gemacht, stattdessen Grau in Grau, Dauerregen und kühle Temperaturen

und nun? der Garten beispielsweise, der wirkt im Sonnenlicht gleich nochmal so schön ... darin grünt und blüht es überall ... die Natur beschenkt uns momentan so üppig, das ist einfach wunderbar








morgen soll es jedenfalls wieder warm werden, dann könnten wir auch das erste Mal in diesem Jahr mittags auf der Veranda essen *freu*



Ihr Lieben, ich wünsche Euch was ... macht es Euch kuschelig, lasst es Euch gut gehen, genießt die vielen, vielen Herrlichkeiten, die uns draußen allerorts umgeben ...










Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen;
es grünten und blühten Feld und Wald;
auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken

übten ein fröhliches Lied
die neuermunterten Vögel;

jede Wiese sproßte von Blumen
in duftenden Gründen,

festlich heiter glänzte der Himmel
und farbig die Erde.
Johann Wolfgang von Goethe 






übrigens, die Päonien brauchen noch ein paar Tage, bis sie blühen, doch gehören sie eigentlich zu Pfingsten wie die Tanne zu Weihnachten, findet Ihr nicht? also dachte ich mir, zeige ich nochmal ein Foto vom letzten Jahr ... ich hoffe, Ihr seid damit einverstanden ;-)








Verhaucht sein stärkstes Düften
hat rings der bunte Flor,
und leiser in den Lüften
erschallt der Vögel Chor.
Des Frühlings reichstes Prangen
fast ist es schon verblüht –
die zeitig aufgegangen,
die Rosen sind verblüht.
Doch leuchtend will entfalten
Päonie ihre Pracht,
von hehren Pfingstgewalten
im tiefsten angefacht.
Gleich einer späten Liebe,
die lang in sich geruht,
bricht sie mit mächtgem Triebe
jetzt aus in Purpurglut.



Gedicht "Pfingstrose" von Ferdinand von Saar

Kommentare:

  1. Sind das alles Pfingstrosen aus deinem Garten? Was für wunderschöne Farben.
    Ich wünsche dir auch ein schönes Pfingstfest mit viel Sonne.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Stimmungsbilder! Auch ich wûnsche dir frohe Pfingsttage!
    Herzlich, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin verzaubert,wenn ich in Deine Welt eintauche, voll Poesie und wunderbar.

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Rosabella, zuerst einmal dieser wunderschöne mit soviel Liebe erstellten Posts ich kann mich nicht satt schauen.....DANKE! Deine Pfingstrosen und der Topf mit Ginster,Schleierkraut oder was einfach traumhaft.....
    Bei uns ist Heute wieder einmal nach einem sonnigen Tag der Herbst eingekehrt. Mit lieben Gedanken zur Pfingsten herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  5. Schone Bilder und Farben Rosabella. Es ist immer schon deine Photo's an zu schauen.
    Gruss.Lilian

    AntwortenLöschen
  6. Danke meine Liebe auch ich wünsche Dir schöne Pfingsttage ..hier ist es leider ungemütlich und kalt aber Dein Post strahlt die Wärme aus die wir wettermäßig vermissen..sei lieb gegrüßt Gisy

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Bilder aus deinem Garten!
    Bei uns sind die Temperaturen wie im Juli oder August - Hitze! Und wir brauchen den Regen!

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)