31. August 2012

der Lauf der Dinge ...






"Jede schöne Rose wird einmal eine Hagebutte."

aus Frankreich

29. August 2012

" ... durch den reifen Sommertag
wunschlos, wahllos, ziellos schlendern ..."
Clara Müller (1861 - 1905)

da freut man sich, endlich wieder hier sein zu können und was passiert? nichts :-) Ihr habt es sicherlich schon bemerkt, wie verhältnismäßig ruhig es in meinem Blog noch ist; das liegt aber nicht daran, dass ich keine Lust mehr habe, um hier fortzufahren, sondern einfach daran, dass ich nach dem Urlaub in meinen Rhythmus irgendwie noch nicht wieder hineingefunden habe; ich denke, ein wenig Zeit bedarf es noch, bis es wie gewohnt hier weitergeht ... bin momentan viel im Garten, widme mich dort den anfallenden Arbeiten und genieße dabei das Draußensein bei schönstem Spätsommerwetter ... also eigentlich alles eher unspektakulär, um darüber zu berichten; von daher bitte ich Euch noch um ein wenig Geduld, bis die "Startschwierigkeiten" der Vergangenheit angehören :-)




und damit Ihr heute nicht ganz umsonst hier vorbeischaut, lasse ich Euch dieses klitzekleine Quer-durch-den-Garten-Sträußchen da (... mit Blumen kann man ja eigentlich nie etwas verkehrt machen oder? ...) also dann, Ihr Lieben, bis bald ... gehabt Euch wohl!

24. August 2012









"Die schönste Harmonie
entsteht durch Zusammenbringen
der Gegensätze."


Heraklit von Ephesus
(etwa 540 - 480 v. Chr.)




22. August 2012

"wer Blumen liebt, hat auch Phantasie" (aus China)











"Die größte Sinnlichkeit ist die Phantasie ..."

Christian Morgenstern
(1871 - 1914)










"Genieße mit Phantasie!
Alle Genüsse sind letztlich Einbildung.
Wer die beste Phantasie hat,
hat den größten Genuß."

Theodor Fontane
(1819 - 1898)

21. August 2012






"Manche Wünsche haben wir in der Kindheit begraben, still unter einen Stein gelegt. Lange Zeit haben wir den Stein noch heimlich besucht, bis wir den Wunsch und den Stein endlich vergaßen.
Eines Tages aber kommen wir zufällig an dieser Stelle im Garten vorbei und entdecken: Der Stein lebt, Moos und Gras wachsen darauf."


Theodor Fontane (1819 - 1898)

20. August 2012

alleine der Rosenblüte zuzusehen, wie sie vom Wind in der Glasschale mit dem kühlen, klaren Wasser sanft hin und her bewegt wird, wirkt bei diesen Temperaturen doch schon wie eine kleine Erfrischung ... ;-)



19. August 2012

alles braucht seine Zeit

Ihr Lieben, wie geht es Euch? genießt auch Ihr das herrliche Sommerwetter, das uns momentan allerorts beschieden ist?

meine Blogpause ist vorüber, ich bin wieder da, der Alltag kehrt langsam ein, doch werde ich es gemächlich angehen lassen und nach und nach von einem erholsamen Urlaub am Bodensee und dem während einer Woche Erlebtem in Berlin zehren ... wie gut es tut, zwischendurch einfach abzuschalten und sich treiben zu lassen ... nun aber freue ich mich auf Euch und auf das, was kommt :-))


apropos freuen: endlich blüht auch meine Gardenie wieder ... die Knospen, nachdem sie angesetzt hatten, brauchten wieder Monate, um sich zu entwickeln, um nun als reinweiße, herrlich duftende und formvollendete Blüten zu betören ... das Warten hat sich gelohnt ... es braucht eben alles seine Zeit 







" ... blauer Himmel und weiße Blüten, ein göttliches Begüten liegt über aller Welt; es ist ein himmlisch Hüten, das uns in Armen hält ..."

aus einem Gedicht
von Otto Julius Bierbaum
(1865 - 1910)









einen zauberhaften Sonn(en)tag wünsche ich Euch
... schön, wieder hier zu sein














15. August 2012




Wenn du stets beim Blühenden
denkest ans Verblühte,
wird nie frei vom mühenden
Kummer dein Gemüthe.

Oder wenn es dein Gemüth
nimmer kann vergessen,
denke doch: es hat geblüht,
und ich hab's besessen.


Friedrich Rückert (1788 – 1866)







meinem
+ 15.08.2010