optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



9. Dezember 2012







  
aus einem Gedicht von
 
Matthias Claudius
(1740 - 1815)













edit.:
Weltgedenktag 2012 - Worldwide Candle Lighting

"Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Betroffene rund um die ganze Welt um 19.00 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so daß eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt. Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, daß diese Kinder das Leben erhellt haben und daß sie nie vergessen werden. Das Licht steht auch für die Hoffnung, daß die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben läßt. Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander. Es wärmt ein wenig das kalt gewordenen Leben und wird sich ausbreiten, wie es ein erster Sonnenstrahl am Morgen tut."

Quelle: Bundesverband verwaister Eltern e.V.

Kommentare:

  1. Danke für die schönen Grüße!
    Bei uns leuchtet wirklich - der Schnee in der Sonne bei -10 Grad.
    Warme Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Auch ich wünsche dir einen frohen und gemütlichen 2. Advent!
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche auch dir einen gemütlichen 2. Advent in dieser so schönen Winterlandschaft herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  4. Nach Hause kommen, das ist es,
    was das Kind von Bethlehem allen schenken will,
    die weinen, wachen und wandern auf dieser Erde.
    (Friedrich von Bodelschwingh)

    Fröhliche 2.ADVENTgrüßchen
    von Annette *♥*

    AntwortenLöschen
  5. ... danke, Dir auch einen wunderschönen 2. Advent. So schöne, stimmungsvoll Bilder sind das wieder! Einfach so schön zum Anschauen.

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  6. Danke ,liebe Rosabella das wünsche ich Dir auch..
    das heutigen Wetter verbreitet weihnachtsstimmung..Deine Fröbelsterne passen herrlich zu dem Bauernsilber..LG Gisy

    AntwortenLöschen
  7. Dir auch liebe und herzliche Grüße zum zweiten Advent.
    Bei uns schneit es und hört nicht auf. Für Weihnachten ist es herrlich,
    aber für meine Söhne, die zur Arbeit mit dem Auto müssen, ist es doch ein wenig beschwerlich.
    Dir wünsche ich alles Liebe und danke für die schönen Bilder
    margit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, meine Liebe,
    vielen Dank! Ich grüße dich auch zum 2. Advent und wünsche dir besinnliche Stunden.

    Gerade habe ich deine letzten posts gelesen und bin wieder mal total verzaubert von deinen schönen Fotos. Du hast einfach den totalen Blick!

    Bis bald.
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  9. So schön....findet der rastlose Zwerg

    AntwortenLöschen
  10. ich bin sehr traurig, ich haben den Weltgedenktag heute vergessen, dabei steht die Kerze schon bereit zum Leuchten und Gedenken auf der Fensterbank. Erstmals seit 6 Jahren habe ich keine Kerze angezündet für eine besonders lieben jungen Menschen den ich begleitet habe.
    Wo waren heute nur meine Gedanken? Ich danke dir liebe Rosabella für das Erinnern.
    Und heute Abend sind auch keine Sterne am Himmel, sonst leuchtet ein ganz bestimmter Stern, Ihr Stern seit 6 Jahren, schaut abends in mein Bett u. oft spreche ich mit ihr.
    Ich habe jetzt die Kerze noch angezündet, ein Teelicht in einem Glasstern, und das seit 6 Jahren .... jetzt geht es mir ein bißchen besser.
    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
  11. Beim Lesen des posts spuerte ich eine grosse Wehmut. Ich haette sehr gerne auch ein Licht entzuendet!

    Gruessle aus Uebersee

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)