8. November 2012

eine bezaubernde Schönheit ...

als ich die Kletterrose vor einigen Jahren in den Garten pflanzte, hatte ich lediglich die Information, dass es sich bei ihr um eine besonders robuste Sorte handele

das hat sich bestätigt: selbst jetzt, während dieser Jahreszeit, bildet sie immer weiter neue Knospen aus, und sie übersteht den Herbst bisher unbeschadet, trotz zum Teil widriger Wetterumstände, die an manchen Tagen herrschen

wenn man ihre anmutigen, fast zerbrechlich wirkenden Blüten anschaut, kann man sich nur schwer vorstellen, dass diese bis in den Winter hinein blühen oder?



 

diese beliebte Rosensorte wächst und gedeiht sicherlich auch bei einigen von Euch im Garten ... mögt Ihr sie auch so gerne? 

ich jedenfalls kann mich dem Zauber ihrer Schönheit und ihres Duftes, der ein klein wenig an Äpfel erinnert, nicht entziehen, deshalb schneide ich mir ab und zu eine Blüte für die Vase ab, damit ich sie stets in Reich- und Riechweite habe ;-)

 




Die volle Rose glüht so rein
in sich beschlossen.
In Duft ist ihr Gemüt, 
in Licht ihr Geist gegossen ...

 
aus einem Gedicht von Friedrich Rückert (1788 - 1866)

Kommentare:

  1. Es ist schon der Bewunderung wert, wie dieses zarte Rosa den Wetterunbillen trotzt. Eine wunderschöne Rose!

    Liebe Grüße für dich, Rosabella, von

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. ...wie recht du hast....wenn ich deine wunderschöne Rosen-Bilder sehe
    habe ich immer das Gefühl sie zu riechen.
    Schönen Tag meine Liebe herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe 2 Stk. am Rosenbogen und auf meine Rosen trifft deine Beschreibung nicht zu. Einmal hat der Rosenrost sie fast dahingerafft, im vergangenen Frühling musste ich sie komplett zurückschneiden, weil wir den Rosenbogen ersetzen mussten. Also ich hoffe, dass sie nun im 5.Jahr endlich in die Gänge kommen, sonst ist dann langsam Schluss mit lustig. Die Feststellung, dass sie nicht so gesund ist, wie immer angegeben wird, teile ich übrigens mit mehreren Gartenbesitzern die ich kenne.
    Lg Carmen (vielleicht sollte ich meinen mal ein Bild von deinen zeigen, vielleicht spornt sie das an!) *lächel*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella
    auch mein Favorit ist die Newn Dawn die vor gut einem Jahr in meinen Garten eingezogen ist..im Sommer konnte ich mich an ihrer Blütenpracht erfreuen..jetzt ist sie leider vom Rosenrost befallen..werde sie im Frühjahr kräftig zurückschneiden..und schaun ob sie es schafft..wünsche Dir ein schönes Wochenende..GGLG Gisy
    P.S sind meine Zeilen nicht angekommen ???

    AntwortenLöschen
  5. diese zarte farbe ist ein traum!
    ich kann mich auch immer nicht sattsehen -und riechen!

    meine, noch junge, gelbe kletterrose, name unbekannt, hat auch nochmal zwei neue knospen bekommen, während die letzten drei gerade am verblühen sind.

    und auch sonst finde ich diesen november irgendwie "komisch". wir haben an vielen bäumen noch ganz viel laub, während andere schon lange völlig kahl sind.

    liebe grüße
    gaby

    AntwortenLöschen
  6. Hach, immer so erbaulich, durch dein Blog zu stöbern... Mach ich eigentlich viel zu selten.
    Danke für die Gedichte und die zauberhaften Fotos!

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)