optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



24. August 2012









"Die schönste Harmonie
entsteht durch Zusammenbringen
der Gegensätze."


Heraklit von Ephesus
(etwa 540 - 480 v. Chr.)




Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich bewundere (und beneide) dich, um deine Art Fotos zu machen! Weltklasse!
    Schönes Wochenende wünscht
    die Rosenperle

    AntwortenLöschen
  2. Schööööön ♥

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosabella,

    Du verstehst es ausgezeichnet, Kleinigkeiten aus der Natur in ihrer wahren Grösse darzustellen.

    Wunderschöne Kompositionen, aus denen eine feine Melodie von Zärtlichkeit und Wohlbesfinden erklingt. Foto-Poesie vom Allerfeinsten...

    Liebe Grüsse vom Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. ...pures GLÜCK der SINNE!!!

    Menschen,
    die mich zum Lächeln bringen können,
    wenn ich nur an Sie denke,
    sind die Glanzlichter in meinem Herzen.

    ...tja ;-))) *♥LächelndeWEgrüßchenhierabstell*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella,

    so schöne Postkartenmotive !!!!

    Dir ein wundervolles Wochenende,

    lieber Gruß,

    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabella..
    ach das ist wieder ein Foto..ganz nach meinem Geschmack...
    wie schön es Dir wieder gelungen ist..schönes erholsames
    Wochenende ,mit ganz lieben Grüßen Gisy

    AntwortenLöschen
  7. Und wieder ist es Dir gelungen, mein Herz und meinen Augen zu erfreuen!
    Herzliche Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosabella, ich liebe Deine Bildarrangements kombiniert aus grau wirkender Patina des Holzes und farbenfrohen zarten Blüten, stets in harmonischer Ordnung zusammengefügt - einfach toll. Habe mich sehr über Deine Karte gefreut - das Plischke-Scherenschnittmotiv kannte ich noch gar nicht - nun ist es meins :-)))
    Herzlichst, Deine Carola

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, wunderschöne Aufnahmen sind in meiner Abwesenheit entstanden, ein Hauch von Zartheit und Duft, wie schööööööööööön.
    Ich hatte in meinem Garten zu tun. Und unsere Rosen sind doch noch so fleißig am Blühen. Im Frühjahr wollte ich schon alle rausreißen, so traurig war ich, als ich sie nach dem Winter sah. Aber Rosen können so tapfer sein und sind doch oft nur ein Blätterhauch. Besonders eine Sorte, ich glaube: Raubritter sind das, die blühen und blühen.....ich kann es gar nicht fassen.
    Sie haben es verdient, daß ich sie auch mal aufnehme. Aber oft kann ich ihre Farben mit der Kamera nicht erfassen.
    Dir noch schöne Tage und lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)