optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



29. Juli 2012

zwischendurch ein kleiner Gruß
... ich hoffe, es geht allen gut






" ... vielleicht kommt doch einmal die Zeit, da die Gärten im Schatten liegen ... und die Rosen in heimlicher Sehnsucht dem Sonnenstrahl nachflattern, der da mit müder Hast sich durch das Laubgehänge zum Park hinaussucht, als flüchte er vor dem Spott des Herbstes, der grinsend am Torgitter lehnt ... die Zeit, da das Lied des Vogels stille geworden in den Wipfeln und die Wälder schweigsam und reglos stehen in nebelspinnender Dämmerung ..."


Zeilen aus "Zwischen Sommer und Herbst"
von Cäsar Flaischlen (1864 – 1920)

Kommentare:

  1. Hallo,liebe Rosabelle, danke Dir für den Blumen-Gruß, er kommt zur rechten Zeit ... hatte schon Entzugserscheinungen. :-)
    Dir weiterhin schöne Tage, und noch einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
  2. Hab Dank für den lieben Gruß Rosabella.
    Ich wünsche Dir auch einen gemütlichen Sonntag.
    Bei uns ist es trüb und regnerisch und wir haben Kerzen im Wohnzimmer brennen.
    So kann man aber auch den Sonntag verbringen.

    Liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,liebe Rosabella.
    auch für mich komt Dein Blumen-Gruß genau zum richtigen Zeitpunkt...
    hier ist es trüb und regnerisch...also wieder nichts mit Sonne tanken.Hab noch einen schönen Sonntag und eine gute Woche.LG Gisy

    AntwortenLöschen
  4. Und ich grüsse dich zurück liebste Rosabella.

    AntwortenLöschen
  5. Und einem wirklich zauberhaftem Menschen einen ganz lieben Gruß zurück !!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Es freut mich, deinen Rodengruß zu bekommen!
    Wir haben die heißesten Tage hinter uns, heute ist schon kühler, abet bei aktiven Bewegungen kann man/frau die Müdigkeit spüren.
    Alles Liebe!
    Rita

    AntwortenLöschen
  7. Mit Blumen musst du sprechen,
    musst sie zärtlich pflegen.
    Tust du es nicht,
    ist die Blume wie ich.
    Was du vergisst, vertrocknet, verwelkt.
    (Thorsteiin Spicker)

    DANKE für den GRUß
    und habt weiterhin gute Zeiten ;-)))
    Annette *♥lichanDICHdenkt*

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rosabella
    Soeben bin ich auf deinen Blog gestossen, sehr schön gefällt mir gut bei dir!
    Werde mich noch ein bisschen umsehen...
    Grüsse, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Oh vielen Dank und einen ganz lieben Gruß zurück! Übermorgen werde ich in die Sommerpause gehen.
    Ich finde es ja immer wieder unglaublich, was Du alles für Textstellen mit Rosen findest. Und nein, der Herbst ist noch so weit!!!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie schön, dein Bild und deine Zeilen .......Seelenbalsam!
    Ich Grüsse dich ganz lieb!
    Herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,liebe Rosabella,
    herzlichen Glückwunsch zum Gewinn..es freut mich ganz besonders...hab viel Freude damit..und noch eine schöne Urlaubszeit,mit lieben Grüßen Gisy

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen, meine Liebe,
    magst Du mal bei mir vorbeischauen ... "ich habe heute ein Foto für Dich", herzlichst, Carola

    AntwortenLöschen
  13. Diese Rose pflück ich hier,
    In der fremden Ferne;
    Liebes Mädchen,dir ach dir
    Brächt ich sie so gerne !
    Doch bis ich zu Dir mag ziehn
    Viele weite Meilen,
    Ist die Rose längst dahin,
    Denn die Rosen eilen.
    Nie soll weiter sich ins Land
    Lieb von Liebe wagen
    Als sich blühend in der hand
    Läßt die Rose tragen... Nikolaus Lenau (1802-1850 )

    Liebe Rosabella alles Liebe zum Geburtstag
    von Herzen
    Gisy

    AntwortenLöschen
  14. ... liebe Rosabella, habe gerade gesehen, Du gehörst zu den Gewinnern des Foto-Wettbewerbes... nun wünsche ich dir den Hauptpreis :-) ... natürlich gratuliere ich Dir recht herzlich zu jedem Preis ... wünsche Dir noch viele schöne Urlaubstage
    liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
  15. Hallo du Liebe:),
    wollte dir ein paar liebe Grüße hierlassen...und lass es dir weiter gutgehn, egal was du gerade machst oder wo du bist!!
    herzlichst
    Susanne

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)