optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



5. Juli 2012








... und all das weite, bange Leben
sollt' mich ein Rosenduft umschweben ...



aus dem Gedicht "Rosen" 
von Lisa Baumfeld (1877 - 1897) 

Kommentare:

  1. Liebe Rosabella,

    welch ein Zufall, bei mir "duftet" es heute auch.

    Ich freue mich auf meine Rosen, wenn ich morgen heimkomme.

    Viele Herzensgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. liebe Rosabella, es sieht bald aus wie ein Sonnenschirm... ist aber ein Rosenschirm... wunderschön aufgenommen. Danke!
    Herzlichst Margot

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)