optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



9. Juni 2012

meine Sicht der "Dinge"



Impressionen vom Rosenfest
im historischen Sängerhof







"Man kann nur sehen, worauf man seine Aufmerksam- keit richtet, und man richtet seine Aufmerksamkeit nur auf Dinge, die bereits einen Platz im Bewußtsein einnehmen."

Zitat von Alphonse Bertillon
französischer Kriminalist und Anthropologe
(1853 - 1914)








"Nicht was wir sehen, wohl aber wie wir sehen,
bestimmt den Wert des Geschehenen."

Zitat von Blaise Pascal
französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler,
Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung
(1623 - 1662)

Kommentare:

  1. Und wie Recht diese Zitate haben....deine Sichten stehe ich immer bei sie sind einfach grossartig auch diese Bilder der Rosen.
    Ein schönes Wochenende liebe Rosabella

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schön, liebe Rosabella. Ich mag DEINE Sicht.

    In zwei Wochen ist auch auf einem Rosenhof bei uns in der Nähe Rosenfest, und wir haben einen Besuch eingeplant.

    Sei herzlich gegrüßt

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. schöööön - du warst auf dem Sängerhof... - da wollte ich auch hin - vielleicht ein ander Mal - so freue ich mich an deinen herrlichen Fotos - die Zitate gefallen mir sehr - ja so ist es wohl - seufz -

    hab einen schönen Abend, liebe Rosabella -

    (hast du dir auch was mit nach Hause genommen? Die Pflanzen sind zwar teuer aber wunderschön und resistent - unser Nachbar hat den ganzen Garten voll davon - ein Traum sag ich dir)

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  4. ...schön ;-) *♥freu*

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken...
    Marc Aurel

    Annette *FröhlichrosigeSonntagsgrüßchenabstell*

    AntwortenLöschen
  5. dein Bertillon trifft genau in die Mitte, habe mir dieses Zitat herausgeschrieben, danke dafür.... momentan entdecke ich erneut die Liebe zu den Rosen... herzlich Piri

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)