optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



8. Juni 2012




"Dann sag ich: 'Mädchen, küsse mich,
sieh, die hat Flora dir geweihet.
Sieh, wie die Rose sich
schon über ihre Stelle freuet ...'"

aus einem Gedicht von
Heinrich Wilhelm von Gerstenberg
(1737 - 1823)




Kommentare:

  1. ... liebe Rosabella,eine wunderschöne Aufnahme mit den herrlichen Rosen im Vordergrund... im Hintergrund der Jüngling mit dem sehnsuchtsvollen Blick... seufz... ach, ja... vorbei... :-)
    Herzlichst Margot

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine ganz ganz wunderbare Aufnahme!!!! Sooo schön!
    Ist das ein Blumenkind im Hintergrund?

    Lieben Gruß
    von Nicole

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)