optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



20. Mai 2012

die erste Rose blüht !

sie ist es, die allererste, die die lang ersehnte Rosen-Saison im Garten eröffnet



eine Blüte der "Mary Rose" (Austin)






mit großer Freude habe ich sie heute nachmittag entdeckt, ein wenig versteckt blühend neben den in diesem Jahr besonders üppigen Pfingstrosenbüschen ... zart und klein wirkt sie am Strauch, etwas zerknautscht und keineswegs formvollendet ... trotzdem oder gerade deshalb habe ich sie fotografiert, wie in all den Jahren zuvor, weil es auch immer ein ganz besonderer Moment für mich ist



Als die Rosen wurden grün,
o wie freut' ich mich so sehr!
Und wenn sie nun nächstens blüh'n, 
o dann freu' ich mich noch mehr! 

Dankbar spendet mir der Strauch
seine volle Blüthenpracht; 
hab' ich ihn gepflegt doch auch
und so gerne sein gedacht. 

Und so soll auch mein Gemüth
blüh'n in Freud' und Dankbarkeit, 
wie die erste Rose blüht
in der schönen Maienzeit.

aus dem Gedicht "Die erste Rose" 
von Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)








ich hoffe, es werden noch viele folgen, und obwohl der Winter hart war und einiges an Pflanzen im Garten hat eingehen lassen, haben alle Rosen überlebt ... was für ein Glück!









edit. am 21. Mai: so sieht sie heute aus ... weiter aufgeblüht aber leider auf der rechten Seite lädiert ... kaum hatte ich gestern diesen Post hochgeladen, fing es an zu hageln, aber fragt nicht wie !!! ich dachte, als ich die Eisstückchen fliegen sah, das war's dann für die Blumen :-( Freud und Leid liegen auch dort so nahe beieiander ... hatte ich doch gerade noch über die Herrlichkeit der ersten Rosenblüte geschrieben ... glücklicherweise haben sie es aber relativ unbeschadet überlebt

Kommentare:

  1. Ich freue mich, auch dies` Jahr wieder,
    auf deine Rosenbilder.
    Diese hier, macht schon einen wundervollen Anfang.
    Liebe Grüße,*Manja*

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, die erste Rosenblüte ♥
    Ich freue mich auch schon sehr darauf!
    Eine schöne neue Woche und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Rosabella,
    schön dass auf Dich verlass ist. Meine Rosen haben den Frost wohl nicht überstanden obwohl sie auf dem Balkon schon gut geschützt standen.
    Mein Rosenstamm erfroren:o( meine weisse Buschrose hat erst 4 Blätter und bei meinem Schneewittchen tut sich gar nichts Manno.
    Aber wenn bei mir nichts blüht schaue ich mir Deine Rosenbilder an die sind immer wunderschön.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,

    ja, so geht´s mir auch in jedem Jahr, die erste Rose ist was besonderes !! Und einen so schöne Farbe hat deine !!!
    Bei mir dauert es noch, es hateen ALLE diese komische Rollblattkrankheit...aber sie erholen sich...

    Dir noch einen schönen Sonntagabend,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  5. Sei gegrüßt, du „Mary Rose“, bringst uns Freude, bringst uns Licht,
    helles Purpur deine Farbe, nur die Seele sieht man nicht.
    Strahlend grüßt du Rosabella, gibst den Duft ganz zart zu ihr,
    warte nur `ne kleine Weile - dann kommt sie noch oft zu dir.
    Einen herzlichen Gruß sendet Margot. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabella,

    Ja, du hast wirklich Glück das alle Rosen überlebt haben seid vorigem Jahr. Geniesse diese Schönheiten und ich wünsche dir eine sonnige Woche.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  7. Immer wieder ein toller Moment! Und dann so ein schönes Bild, vielen Dank dafür :o) Ich habe einen gaaaanz alten Rosenstrauch von meiner Mutter bekommen, er hat lange Jahre für den Wiedereinstieg in meinem Garten gebraucht. Traditionell erhält meine Mutter immer die erste Blüte des Strauchs! Leider nimmt sie das nicht mehr richtig wahr, oder doch? Ich werde die Tradition aber trotzdem Zeit meines Lebens weiterführen. Liebe Grüße Schweinchen Schlau

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderschöne Rosenblüte, trotz des Hagels, liebe Rosabella.

    Meine Rosen sind noch lange nicht so weit. Sie haben fast alle neu ausgetrieben, weil die alten Zweige den Winter nicht überstanden haben. Aber selbst meine "Valencia", eine gelb blühende, herrlich duftende Rose lebt noch. Jedes Wochenende spreche ich mit ihr und rede ihr gut zu (vielleicht hat das - als der Lebensfunke noch spärlich klein war - auch geholfen).

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Herzlich Willkomen wunderschöne Rose auf Rosabellas Blog. Sie bringen soviel schönes diese Rosen, auch farblich und für jede Stimmung, für jeden Anlass! Ich liebe sie!
    Herzlich Monika

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)