optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



12. Mai 2012

* brrrrrrr *

beim Durchsehen der Speicherkarte bin ich auf ein Foto gestoßen, das ich vor ein paar Tagen in der Stadt aufgenommen habe ... durch die Farbe des Tisches und durch eine gewisse Kargheit, die von ihm ausgeht, wirkt es irgendwie recht kühl ... es gibt nicht wirklich viel darauf zu sehen, aber gerade das fasziniert mich an diesem Motiv besonders (erstaunlich, wie wenig es doch manchmal braucht ...)


nun ja, jedenfalls passt das eisblaue Detail ganz gut zum heutigen, zweiten Tag der Eisheiligen ... (bei uns sind es nur knapp 13 Grad ... glücklicherweise regnet es nicht, und sogar die Sonne zeigt sich hin und wieder ... und wie sieht es bei Euch aus?)


Kommentare:

  1. Momentan haben wir noch 28° aber für heute Abend ist ein Temperatursturz vorhergesagt! Morgen nur noch 15°!!! Mal sehen, machen wir doch einfach das beste draus ;-)) GLG Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Schlicht und doch Schön. Es regt meine Phantasie an, mir eine Geschichte dazu zu erzählen. Gerne mit Kaffee und Kuchen... :-)
    Herzlichst Margot

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns ist es kalt UND es regnet!
    Trotzdem wirkt Dein gelungenes Foto eher sommerlich auf mich und eigentlich gar nicht kühl.
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rosabella,
    bei uns im Norden ist das Wetter eher unschön, seit ein paar Tagen schon. Heute kalt (12Grad), windig, seeeehr selten schaut mal kurz die Sonne vorbei. Vor ein paar Tagen hat es aufs heftigste geschauert und war danach sehr drückend. Also nichts halbes und nichts ganzes, aber irgendwann wird er schon kommen - der Frühling samt Sonenschein.
    Dir einen schönen Sonntag
    Kerstin aus D.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella,

    das mint-eisblau ist gerade miene lieblingsfarbe, habe erst gestern zwei Stühle in diesem Ton gestrichen...der tisch würde also perfekt passen...
    Nach hewftigsten gewittern haben wir heute durchwachsene 14 °C, sehr angenehm..

    Dir einen schönen Muttertag ,

    Sanne

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)