optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



2. Februar 2012

Sonnenkraft


Und immer wieder sinkt der Winter
und immer wieder wird es Frühling
und immer immer wieder stehst du
und freust dich an dem ersten Grün,
und wenn die kleinen Veilchen blühn,
und immer wieder ist es schön
und macht es jung und macht es froh,
und ob du's tausendmal gesehn:
wenn hoch in lauen blauen Lüften
die ersten Schwalben lustig zwitschern ...
immer wieder ... jedes Jahr ...
sag, ist das nicht wunderbar?!

Diese stille Kraft der Seele:
immer neu sich aufzuringen
aus dem Banne trüber Winter,
aus dem Schatten grauer Nächte,
aus der Tiefe in die Höhe ...
sag, ist das nicht wunderbar?!
diese stille Kraft der Seele,
immer wieder
sich zur Sonne zu befrein,
immer wieder stolz zu werden,
immer wieder froh zu sein?!


Gedicht "Sonnenkraft"
von Cäsar Flaischlen
(1864 - 1920)





Kommentare:

  1. Liebe Rosabella,

    ein wunderschönes Gedicht, welches ich noch nicht kannte (auch den Verfasser nicht)!
    Vielen Dank.

    Herzliche Grüße

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella,

    hab einen schönen, sonnigen Tag,

    es grüßt dich

    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. liebe Rosabella,

    ich schreibe Dir fleissig, weil ich mich sehr freue,dass Deine Seele wieder Kraft hat... dieses Gedicht ist ganz wundervoll, so wahr und ehrlich - der Autor scheint in unsere Seelen zu schauen - denn trotz aller Schmerzen, allen Kummers und so mancher ( scheinbar ) auswegloser Situation - der Wille und die Hoffnung zu leben - auf das Leben - haben eine ganz besondere Kraft und geben uns Kraft!!!

    Herzlichst Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella
    Das ist ein wunderschönes Gedicht....wenn ich nach Draussen schaue, schlägt auch hier im wahrsten Sinne des Wortes die Sonnenkraft durch....
    trotz bitterer Kälte.
    Ic wünsche dir einen "sonnigen" Tag
    mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  5. Aus dem Schatten in das Licht. Von unten nach oben. Mal traurig, mal heiter. Das Leben, es geht immer wieder weiter. LG claudia o.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabella,
    man kann gar nicht genug Licht fangen - in der Winterzeit - ich habe mir Suncatcher in den Garten in die Bäume gehängt - diese Sonnenfänger sind jedoch nicht aus Glas, sondern aus Eis - es ist ja kalt genug - es sieht ganz herrlich aus wie sich das Licht darin fängt. Ich schicke Dir hiermit einfach ein paar Strahlenbündel hinüber, dass sie Dich wärmen und Dir Kraft geben.
    Alles Liebe wünscht Carola

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)