optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



20. Januar 2012

Kopf hoch!
kleine Wörter = große Wirkung

diese beiden kleinen Wörter wurden mir in den letzten Wochen manchmal als mutmachende Aufforderung mit auf den Weg gegeben, deren Umsetzung mir jedoch, muss ich ehrlich sagen, anfangs ziemlich schwerfiel

mittlerweile spüre ich aber, dass es immer besser geht; ich kann dabei nämlich das Licht deutlicher sehen, das nun heller scheint, und das anfänglich nur schemenhaft für mich zu erkennen war


Kopf hoch! ... und das Lächeln auch im Leid nicht ganz verlieren (in meinem letzten Post zitierte ich diesen Satz von Hermann Hesse, den ich mir ebenfalls zu Herzen genommen habe) ... sich trotz großer Sorgen immer wieder daran zu erinnern, es zu probieren, den Kopf zu heben, zu lächeln ... einfach, weil es gut tut, und weil es auch als ein Zeichen der Besserung empfunden werden kann


Ihr Lieben

mir fehlt das Bloggen und die Kommunikation mit Euch, und daher werde ich versuchen, hier nun irgendwie fortzufahren

in den nächsten Tagen beginne ich auch mit der Beantwortung persönlicher Zuschriften, die mich immer wieder erreichten; ich weiß, Ihr musstet lange auf Nachricht von mir warten, deshalb an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für Euer Verständnis, aber auch dafür, dass Ihr geduldig immer wieder hier nachgeschaut habt, ob es etwas Neues gibt ... schön, dass Ihr da seid !!


Kommentare:

  1. http://www.youtube.com/watch?v=nuvUG9-Anxs&feature=related

    Das Schicksal hat nichts so schlimm gemacht, dass nicht irgendwo auch Freuden das Leid milderten.
    Lateinische Lebensweisheiten *♥umärmelDICH*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt, dass Enya die Liste meiner Lieblingssänger/-innen bei Facebook anführt? danke Dir herzlich für diesen schönen musikalisch-poetischen Gruß, Du meine liebe Angelnette ♥

      Löschen
  2. Oh wie schön, Rosabella dass sich doch ein Sonnenstrahl meldet. Du hast uns gefehlt, doch manchmal braucht alles seine Zeit. Ich sende dir ganz viele Sonnenstrahlen, Mut Kraft und Zuversicht....ich drücke dich.
    Mit lieben Gedanken herzlich Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir herzlich, meine Liebe, ich weiß, dass Du immer da bist und mir von Deiner Kraft schickst, das tut gut zu wissen ♥

      Löschen
  3. Ich freu mich für dich, liebe Rosabella, dass es dir inzwischen leichter fällt, den Kopf wieder "höher" zu tragen, dich aufzurichten, ab und an mal zu lächeln. Auch der Spruch von der Zeit, die alle Wunden heilt, klingt manchmal im ärgsten Wundsein schal oder unglaubwürdig, und doch ist es genau so. Ich drücke dich von Herzen und wünsche dir, dass immer mehr Sonnenschein und Lebensfreude zu dir zurückkehren! Herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein liebes Roströslein, wie schön, dass Du immer wieder vorbeischaust ... und heute, da berühren mich Deine Worte ganz besonders ... herzlichen Dank für Deine Treue und Deinen Zuspruch ♥

      Löschen
  4. Liebe Rosabella,

    auch wenn ich nicht weiß warum du so unendlich traurig und mutlos bist weiß ich dass ich dein Blog noch nie so erlebt habe. Deine Worte sind voller Sorge und Traurigkeit. Natürlich kommen im Leben auch mal schlechte Zeiten doch die Guten folgen... Also hab vielleicht noch etwas Gedult dass wieder die guten Zeiten zurückkehren. Ich weiß es ist kein Trost, aber so helfe ich mir selber auch in sorgenvolle Zeiten. Und davon hat jeder von uns schon einige gehabt.
    Ich wünsche dir das die Sonne wieder voll da ist, dass du sie siehst und wieder mit uns bloggen kannst, ich weiß das kommt.

    Denke an dich und drück dich
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Mut nie zu verlieren, egal, wie schlecht man sich fühlt, das ist wichtig, auch wenn es unsagbar schwerfällt, liebe Michaela, ich weiß, und Deine Zeilen begleiten mich nun auf dem Weg, den ich gerade gehe, dankeschön ♥

      Löschen
  5. Liebe Rosabella,
    ich hoffe, meine Nachricht hat Dich zwischenzeitlich auch erreicht :). Bei uns scheint heut die Sonne, obwohl der Himmel voll dunkler Wolken ist. Lass uns dies ein Zeichen sein ! Ich drück Dich ganz fest, Ulli.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, Deine Zeilen sind dann doch wohlbehalten bei mir eingetroffen, ich danke Dir sehr herzlich dafür, auch für Deine Offenheit, die mich sehr berührt, und hier für Deinen Zuspruch und Deine Umarmung, die gut tun, dankeschön, Du Liebe ♥

      Löschen
  6. Und schön, daß Du immer wieder zu uns zurück kehrst. Mache es wie die Rosen, ob Sonne oder Regen sie stehen oft so mutig im Wind und recken ihre Köpfchen wieder hoch. Ich wünsche Dir ein liebliches Wochenende und grüße Dich ganz lieb,
    herzlichst margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die Rosen geben nicht auf, selbst jetzt zur Winterszeit erblühen einige von ihnen und trotzen aller widrigen Wetterumstände ... danke Dir herzlich, liebe Margit, für Deine mutmachenden Zeilen ♥

      Löschen
  7. Liebe Rosabella,
    das freut mich so für Dich, dass Du auch in schweren Zeiten das Licht wahrnimmst, dass Dich umgibt! Nie ist alles Dunkel und nur Schmerz - immer geschieht auch etwas Schönes, man muss es nur sehen können...Wenn Du schon Licht siehst, wird der Tunnel ein Ende nehmen und dann ist es tatsächlich leichter, nach vorne zu schauen, den Kopf zu heben! Alles Liebe für Dich!
    Es drückt Dich
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich danke Dir herzlich für Deine "lichtvollen" Zeilen, Du Liebe ♥

      Löschen
  8. Liebe Rosabella,

    Ja, ja es geht ab und zu mühseim aufwärst aber es geht voran. Im Winter ist es auch noch doppelt so schwer ohne die Blumen, Rosen, Düfte... schwüler Wind die unsere Gedanke und Träume tragen.
    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es bleibt schon länger hell am Abend, ein gutes Zeichen, dass es langsam aber sicher "aufwärts" geht ... alles braucht seine Zeit, ich weiß, nur manchmal wünscht man sich, dass manche Phasen schneller vorüberziehen als andere ... danke Dir herzlich, Du Liebe, für alle Deine Kommentare, die Du immer hinterlässt, über die ich mich sehr freue ♥

      Löschen
  9. Liebe Rosabella,

    schön das du dich zwischendurch meldest.
    Deine Zeilen sind stets so traurig.
    Ich sorge mich sehr.
    Du hattest doch wahrlich genug Schicksalsschläge.
    Ich wünsche dir ein behagliches ruhiges Wochenende und
    schicke dir einen lieben Schutzengel der dir helfen möge.
    Herzlichste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine liebe Waldfee, bitte mache Dir nicht so viele Sorgen, die Dich womöglich auch noch belasten ... es ist schön, dass Du hier immer vorbeischaust, auch Du gehörst zu den "treuen Seelen", danke dafür ♥

      Löschen
  10. Mir hat mal jemand gesagt "in jedem Unglück steckt auch ein kleines glück, und glücklich ist der, der es zu finden vermag".

    Ich wünsche Dir, dass diese Krisenzeit Dich stärker und weiser hervorgehen lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir herzlich, meine Liebe ... möge sich Dein Wunsch erfüllen!

      Löschen
  11. Ja Mensch... Zuerst muss ich sagen - wie konnte ich das denn vergessen ? Recht hast du - pünktlich zum Winteranfang kommt der Schnee *lautlach*. Leider ist er inzwischen fast schon wieder weggewaschen durch die Regen- und Warmfront, die hier jetzt doch auch angekommen ist... Schade...
    Leider weiß ich jetzt nicht, was ich dir Aufmunterndes schreiben kann.Ich kann nur sagen, dass ich mich sehr gefreut hab etwas von dir zu lesen und dass du ganz schön fehlst... Aber alles hat seine Zeit und die musst du dir auch nehmen. Ich wünsch dir von ganzem Herzen viel Kraft und jede Menge Lichtblicke in den nächsten Wochen. Ich grüße dich ganz lieb aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liebe, danke Dir herzlich für Deine Zeilen, ein Lichtblick ist schon alleine Dein Besuch hier bei mir im Blog ... alles andere wird sich finden ... die Zeit tut ihren Teil dazu!

      Löschen
  12. es ist nicht einfach aber mit übung funktioniert es den Kopf oben zu belassen ;)
    Ich habe eine kleine geschichte für dich die mir passiert ist.
    als ich dachte nichts geht mehr, was mache ich jetzt, dann diese schmerzhafte leere.ich konnte keinen cm meter mehr mit meinem auto fahren, alle kraft schien aus mir zu fließen, ein gefühl jeden moment in ohnmacht zu fallen fahre ich rechts an ein waldstück, sitze noch eine weile hinter meinem lenkrad mit laufenden motor, ich weiß nicht wie lange bis dieses gefühl zu ersticken mich aus meinem auto trieb.ich stolperte mehr als gehen bis zu einer brücke unter der ein fluß plätscherte und blieb stehen. in diesem moment strahlte die abendsonne direkt auf diese brücke und plötzlich wie aus dem nichts tanzten 100derte libellen um mich herum,es war wie eine balletvorführung, ich traute mich kaum zu atmen so schön war das ganze an zu sehen.wie so da stand spürte ich die kraft die in meinen körper langsam zurück kam. ich habe mich so glücklich gefühlt wie ich es noch niemals empfunden habe. keine ahnung wie lange ich dort weilte, zeit ist nicht wichtig, ich wußte egal was jetzt kommt, wieviel zeit einem bleibt, es liegt an mir wie ich diese nutze. es sind nun 7 jahre vergangen und jedesmal wenn ich den kopf abstütze denke ich mit einem lächeln an die libellen ;) mit einem lächeln lässt sich alles ein wenig besser ertragen. ich wünsche dir ein schönes erlebnis ,gute gedanken und ein licht im dunkeln.
    herzliche grüße
    sonja-maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine liebe Nadelfee, es ist wunderbar, dass Du Deine Geschichte hier für mich aufschreibst ... Deine Zeilen empfinde ich wie ein helles Licht, was das Dunkel erleuchtet ... ich danke Dir von Herzen, und ich bin sicher, wenn ich im Sommer hier bei mir im Garten wieder die Libellen um den Teich herumfliegen sehe, werde ich dabei an Dich denken ♥

      Löschen
  13. Mensch... Nachdem mich Nora direkt angeschrieben hat, hab ich es kapiert *lautlach*. Du wirst lachen, aber mir passiert sowas jeden Januar... Irgendwann verschreibe ich mich immer zurück in den Dezember - frag mich nicht wieso... Also, kein Winteranfang (da hab ich mich mal wieder um einen Monat vertan)... Aber ich wünsch dir einen schönen Sonntag mit GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Rosabella,
    möchte dir einfach ein paar liebe Grüße hierlassen....
    denke oft an dich:)!!!
    fühl dich gedrückt!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir, meine Liebe, schön, dass Du an mich denkst, aber bitte mache Dich nicht zu große Sorgen, die Dich womöglich auch noch "belasten" ... drück' Dich zurück ♥

      Löschen
  15. Liebe Rosabella
    Ich schicke dir weiterhin viel Kraft.......Mut....und Zuversicht!
    Ganz viel Licht soll dich in schweren Stunden begleiten.
    Wenn du Lust hast zu Bloggen, dann tue es....wenn nicht warten wir, nimm dir die Zeit die du brauchst....doch vermissen tue ich dich.
    Mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosabella,

      leider bin auch ich aus Zeitmangel wenig zum Bloggen gekommen und deshalb nicht auf dem Laufenden!
      Entnehme aber dem Post, dass Du leider krank bist, deshalb möchte
      ich Dir

      Gute Besserung, Durchhaltevermögen, Kraft und Zuversicht

      wünschen!

      Alles Liebe
      Lilo

      Löschen
    2. danke Dir herzlich, meine liebe Moni ♥

      Löschen
    3. liebe Lilo, nicht ich bin krank, sondern in Sorge um meine Mutti, die sich seit dem 19. Dezember in der Klinik befindet ... dankeschön für Deine guten Wünsche ♥

      Löschen
  16. Ich finde wenig Zeit fürs Bloggen...
    Ich freue mich deine Nachricht zu lesen. Sei so in dieser Zeit, wie du willst, wie es dir und deiner Mutter helfen kann.
    Liebe Grüße
    Rita
    P.S.Wir haben schon genug Schnee, das bringt auch mehr Licht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Rita, danke Dir herzlich, dass Du hier vorbeischaust, obwohl Du wenig Zeit zum Bloggen hast ... ich freue mich sehr über Deine Zeilen und hoffe, dass es Dir gut geht! alles Liebe ♥

      Löschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)