optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



27. Januar 2012

die ersten habe ich gestern freudig gesichtet ...
ob wohl schon ein Hauch von Vor-Frühling weht ?

















Und aus der Erde schauet nur
allein noch Schneeglöckchen;
so kalt, so kalt ist noch die Flur,
es friert im weißen Röckchen.


Gedicht von Theodor Storm (1817 - 1888)

Kommentare:

  1. Das Frühlingstheater...

    Daß die Erde inwendig noch munter ist,
    seh ich zu zu meiner Freude an den Schneeglöckchen und dem Krokus.
    Die Schneeglöckchen,
    ohne Furcht vor der grimmigsten Kälte,
    spitzen fleissig nach oben.
    Sie müssen sich tummeln,
    daß sie fertig sind,
    eh das Gesträuch überher Blätter kriegt
    und ihnen die Sonne benimmt.
    Das Frühlingstheater wäre also auch wieder mal eröffnet.
    Busch, Wilhelm ஜღ♥ ...und winterliche WEumärmelgrüßchen dazustell ஜღ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, liebe Rosabella. Allerdings erinnern mich deine Schneeglöckchen daran, dass ich noch keine im eigenen Garten habe, mir aber immer wieder vornehme, Zwiebelchen in die Erde zu bringen.

    Alle guten Grüße für dich

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde diese ersten Frühlingsvorboten einfach lieblich schön.
    Mir kommen sie wie bescheidene und doch sehr stolze Blüemlein vor, und immer als tolle, grosse Familie, sie beschützen einander! Selten ist einer Alleine!
    Mit lieben Gedanken herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir blühen Sie schon seit 3 Wochen, die Hyazinthen strecken die Blütenköpfe raus und die Tulpen zeigen sich auch schon....Viel zu früh, oder?
    Liebe Grüße vom zwerg

    AntwortenLöschen
  5. liebe Rosabella,

    auch ich freue mich jedes Jahr wieder auf die Schneeglöckchen - ein erster Frühlingsgruß - leider ist die Natur bei uns noch nicht soweit... lange wird es aber nicht mehr dauern!!!


    Ich freue mich sehr, dass Du wieder die Muße findest um zu posten... Deine Bilder und die Gedichte dazu gefallen mir immer sehr! Von Herzen wünsche ich Dir , dass es jeden Tag ein kleines bisschen besser wird und schicke Dir ganz viel Licht auf Deinem Weg.

    liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns gibt's auch schon welche!!!! freufreufreu!!!!
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,

    wie wunderschön die Schneeglöckchen mit passendem Gedicht! Ich mag sie sehr.

    Dir liebe Grüße

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosabella
    Auch ich hab heut das erste Schneeglöggli erblickt und dazu ein blühender Winterling! So schön - der Frühling lässt einen kleinen Gruss in unsere Gärten.
    Hab einen gemütlichen Abend und en schöne Sunntig!
    Ida

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)