21. Dezember 2011

Freud ... Leid ...

schweren Herzens schließe ich mein Blog für eine Zeit lang, weil etwas geschehen ist, was mich in große Sorge versetzt hat; bitte seht es mir nach, wenn ich nun meine ganze Kraft dort einbringe, wo sie besonders gebraucht wird

es tut mir sehr leid, auf diese unpersönliche Art schöne Weihnachten zu wünschen, aber in den letzten Tagen hatte ich nicht die Muße, einen "festlichen" Post vorzubereiten

den Gewinnerinen der kleinen Verlosung sei an dieser Stelle noch gesagt, dass ich die Giveaways erst heute morgen in die Post gegeben habe, weil ich die letzten beiden Tage nicht zu Hause war, und ich es anders leider nicht organisieren konnte @Katja/anonym (ich hoffe, Du liest das hier): Deine Anschrift fehlt mir noch!

Ihr Lieben, ich sage tschüss und hoffentlich bis bald ... eine gute, vor allem freud(e)volle Zeit Euch allen!! 
Von Herzen

19. Dezember 2011

Glück gehabt ?!


die kleine Verlosung 
hier im Blog
ist nun beendet


ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht
und einen Kommentar hinterlassen haben!

 meine persönliche Glücksfee
hat jetzt für uns die Zettel mit den Namen
der Gewinnerinnen gezogen




 
die da lauten




Katja

Ulrike (Ulli)
 

Kerstin aus D.
Ihr erhaltet je ein Rosen-Foto



weiter geht's mit


Manuela (Suendenherz)

Angelnette
Ihr erhaltet je einen Vintage-Rahmen
mit einem Rosen-Foto



und schließlich 



Gisela
Du erhälst den Foto-Wandkalender 2012
eine Rose ist eine Rose ...




herzlichen Glückwünsch
den Gewinnerinnen



damit Euch die Giveaways bald erreichen,

teilt mir Eure Postanschriften bitte
per Mail mit

18. Dezember 2011

Weihnachtspost

in diesem Jahr versende ich keine persönlichen Weihnachtsgrüße auf dem Postwege; stattdessen unterstütze ich mit einer Spende ein Projekt der Andheri-Hilfe, das mir sehr am Herzen liegt

warum ich das jetzt hier schreibe? nun, damit diejenigen, die auf Weihnachtspost von mir warten, nicht enttäuscht sind ... lieben Dank für Euer Verständnis!

vierter Advent




"Niemand zündet ein Licht an
und setzt es in einen Winkel,
auch nicht unter einen Scheffel,
sondern auf den Leuchter,
damit, wer hingeht,
das Licht sehe ..."


aus Lukas 11, 33-35

17. Dezember 2011

auf Sturm folgt ...


"Joachim" hat unsere Region weitestgehendst verschont ... eben trete ich auf die Veranda, schaue in den Garten und entdecke anstatt befürchteter Schäden sonnenbeschienenen Efeu ... was für ein friedvoller Augen-Blick !






"Der Sturm der Nacht hat den Morgen mit Frieden gekrönt –
möge der Weg, der dir entgegenkommt, gut sein."
- aus Irland -






für heute wünsche ich allen

16. Dezember 2011



"Suchst du Licht, so findest du Licht."

Ernst Moritz Arndt
(1769  - 1860)




15. Dezember 2011

Kirschblüten zu dieser Jahreszeit ?!



Ein bewölkter Tag -
statt der Sonne leuchten heut
Kirschblüten nur.


Kusakabe Kyohaku

japanischer Haiku-Dichter
aus dem 17. Jahrhundert






tatsächlich ... seit gut einer Woche tragen die beiden Zierkirschen in der Nähe unseres Dorfplatzes unübersehbar zarte Blüten 





während ich die Fotos aufnehme, überkommt mich ein komisches Gefühl, einerseits freue ich mich über die Blütenpracht, andererseits bin ich irritiert; die Bäume blühen eigentlich im Frühling, aber nicht jetzt, wir haben doch fast schon Winter ...

bei diesen Gedanken betrachte ich die düsteren Wolken über mir; in den nächsten Tagen wird es laut Wettervorhersage wesentlich kälter, dann werden Blüten und Knospen erfrieren, der Wind wird sie zusammen mit Schneeflocken durch die Luft wirbeln ... was für eine abstruse Vorstellung



die Fotos habe ich gegen 11.00 Uhr aufgenommen, die Sonne war währenddessen hinter düsteren Wolken verschwunden; wegen des fehlenden Lichtes wirken die Aufnahmen recht dunkel, die zarten, roséfarbenen Blüten lassen sich aber dennoch gut erkennen

13. Dezember 2011

dann hat's Klick gemacht ;-)

ich habe mir etwas ausgedacht, und das kommt bestimmt allen Nicht-Näherinnen entgegen, die sich bisher gescheut haben, eine Rose aus Stoff zu fertigen ... Ihr fragt wieso? nun, das Nähen bei dieser Methode fällt dabei einfach weg :-)

wie ich darauf kam? nachdem ich letzte Woche eine große Rose aus Stoff gewickelt hatte, hätte ich sie eigentlich vernähen müssen, damit sie zusammenhält; ehrlich gesagt war mir das in diesem Falle aber zu müßig und bei den vielen Stofflagen auch gar nicht so einfach

ich überlegte hin und her, wie ich das Nähen irgendwie umgehen könnte (Heißkleber benutze ich im übrigen nicht, deshalb schied diese Möglichkeit von Vornherein aus) ... dabei fiel mein Blick auf ein großes weißes Stück Organzastoff, das noch von einer vorherigen Bastelei neben mir auf dem Tisch lag ... dann hat's Klick gemacht ... ich griff den Stoff, breitete ihn vor mir aus, legte die Rose mit der oberen Seite darauf, hielt sie mit der einen Hand fest, raffte den Stoff mit der anderen seitlich um die Rose herum und verschnürte ihn mit einem Bändchen auf der Rückseite mittig ganz feste zusammen

die Rose, die nun vom zarten Organza umhüllt war, hielt wunderbar; ich drehte sie um, zupfte sie ein wenig zurecht ... das war's ... so sieht das fertige Exemplar aus




jetzt mal von der unteren Seite betrachtet


und noch einmal von oben




schade, auf den Fotos sieht sie leider nicht so schön aus, ich hoffe aber, Ihr könnt es trotzdem gut erkennen, edel jedenfalls wirkt sieht, und das Wichtigste ist: sie hält ohne Nähen :-)))

übrigens hatte ich eine weitere Rose aus schwarzem Leinenstoff gewickelt und anschließend mit schwarzem Organza überzogen ... das war der Hingucker schlechthin ... leider habe ich sie vor dem Verschenken nicht fotografiert, sie ist von der Bekannten aber bei der Übergabe mit großem Entzücken bewundert worden

wollt Ihr es nicht auch mal ausprobieren? falls Ihr dann noch Fragen habt, meldet Euch, ich helfe gerne :-)

12. Dezember 2011


Noch eine Ros' am kahlen Strauch
fand im Advent ich aufgeblüht,
noch eines Liedes zarter Hauch
klang mir verstohlen im Gemüt ...



aus dem Gedicht "Letzte Blüten"
von Paul Heyse (1830 – 1914)


11. Dezember 2011

dritter Advent




... und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen


 aus einem Gedicht von
Matthias Claudius
(1740 - 1815)




8. Dezember 2011

kleine Dankeschön-Verlosung bis 18. Dezember 2011





als ich vor einiger Zeit das November-Rosen-Potpourri hier im Blog zeigte, sprach ich davon, dass eine Rose, die auf den Fotos zu sehen sei, schon ganz bald eine "Hauptrolle" spielen würde; heute kann ich das kleine Geheimnis lüften: besagte Schönheit hatte ich an diesem Tage ziemlich oft fotografiert, weil sie mir so gut gefiel, und von allen Aufnahmen habe ich jetzt 12 Motive ausgewählt




für meinen
 
Foto-Wandkalender 2012
eine Rose ist eine Rose ...

 
den ich nun gerne verschenken möchte






 

der Kalender ist übrigens ein Unikat,
ihn gibt es in dieser Form und mit diesen Fotos
nur ein einziges Mal










zusätzlich liegen für Euch bereit

  
diese beiden schönen,
jeweils mit einem meiner Rosen-Fotos
bestückten Vintage-Rahmen
Größe je ca. 20 x 15 cm








sowie


3 x je ein Rosen-Foto
Größe ca. 13 x 18 cm

 

zum Sich-drüber-freuen,

Einfach-nur-anschauen,
Selber-einrahmen ...







Ihr Lieben, falls Euch eines dieser Giveaways gefallen sollte, nur zu, tragt Euch einfach hier ein; es gibt auch keine zusätzlichen Teilnahmebedingungen, alle Leserinnen beziehungsweise Leser meines Blogs können gerne mitmachen






nun hätte ich es fast vergessen:


für Eure Treue
und alle liebenswürdigen Kommentare,
die Ihr mir immer hinterlasst,
über die ich mich sehr freue!







die Verlosung endet am 18. Dezember 2011,
die GewinnerInnen werde ich voraussichtlich
am Montag, dem 19. Dezember 2011,
hier im Blog bekanntgeben
  



In der schweigenden Welt,
die der Winter umfangen hält,
hebt sie einsam ihr weißes Haupt;
selber geht sie dahin und schwindet
eh’ der Lenz kommt und sie findet ...

aus dem Gedicht "Die Christrose"
 von Johannes Trojan (1837 - 1915)




4. Dezember 2011

zweiter Advent









O, stille Kerzen, Erdenblumen,
entbrannt vom Himmels-Sternenlicht ...



aus einem Gedicht
von Clemens Brentano
(1778 – 1842)





3. Dezember 2011

im wahrsten Sinne des Wortes "Glanz-Stücke"

... so alt und immer noch wunderschön ... ich stelle mir vor, wie viele Generationen sie schon Weihnachtsbäume schmückten und Glanz in die Augen der Betrachter zauberten


2. Dezember 2011

das ist mal was ganz anderes

neben Rosen aus Papier und Stern-Blüten aus Stoff, die ich bereits für die Weihnachtsdeko vorbereitet habe, zeige ich Euch heute noch einige schlichte, aber keineswegs, wie ich finde, weniger spektakuläre Ballon-Anhänger




wenn ich sie mir länger betrachte, könnte ich sie mir durchaus als Ganzjahresdekoration vorstellen; das meinte gestern nachmittag spontan auch meine Tochter, als sie die Anhänger zum ersten Mal sah; und es dauerte nicht lange, da fragte sie mich, ob sie den Ast, so wie er ist, in ihrem Zimmer unter die weiße Holzdecke hängen darf ?!





ich muss zugeben, das ist mal was ganz anderes, diese Ballons, die aber alleine irgendwie schon durch ihr Design auffallen





seit Jahren versuche ich mich an Origami, weil ich an sich sehr gerne mit Papier arbeite; faszinierend daran ist, dass man durch die verschiedensten Falttechniken ganz Wunderbares entstehen lassen kann; so gehören kleine Origami-Schachteln schon lange zu meinem Verpackungs-Repertoire, die gehen schnell und einfach, mittlerweile auch ohne Anleitung

tja, und da sind wir beim Thema: Anleitungen *grrrr* ... ich hasse es, nach Anleitungen zu arbeiten, das gebe ich offen zu, und nicht wenige Male habe ich Projekte vorzeitig völlig frustriert abgebrochen, weil ich nicht weiterkam

doch manchmal gibt es auch "lichte" Momente ;-) ... da verstehe selbst ich alle Arbeitsschritte, so dass zum Schluss vor mir tatsächlich ein zauberhaftes Teil liegt, bei dessen Anschauen und Begutachten ich ziemlich fasziniert bin

so war es dann auch mit diesen Ballons, die ich anhand dieser Vorlage Schritt für Schritt gefaltet habe; ein wenig knifflig war es anfänglich schon, doch nach dem dritten Exemplar war ich zuversichtlich ... und tatsächlich, mittlerweile sind einige entstanden, sogar in verschiedenen Größen



 

ich wollte sie Euch einfach mal zeigen, denn ich finde, sie sind eine schöne Alternative zu allen anderen Anhängern, die man sonst bekommt; zudem sind sie kleine, selbst gemachte Unikate ... alleine das lohnt doch schon, sich einmal daran zu versuchen oder?





edit. am 12. Dezember:
man kann sie beispielsweise aber auch über den Tisch in den Leuchter hängen ;-)