optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



3. November 2011

... und manchmal kommt es doch anders

ein paar unbeschwerte Herbsttage am Meer hatten wir geplant, doch schon während der Anreise zum Feriendomicil ging es dem Fräulein Tochter überhaupt nicht gut ... die folgenden Tage musste sie wegen hohen Fiebers auf ärztliches Anraten hin sogar das Bett hüten; mit dem Verdacht auf Lungenentzündung haben wir daher unseren Urlaub abgebrochen und sind frühzeitig nach Hause zurückgekehrt (der Verdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt, das Fräulein Tochter befindet sich mittlerweile auf dem Wege der Besserung)

Ihr Lieben, strahlende Fotos von Sonne, Strand und Meer habe ich dieses Mal nicht mitgebracht, wer aber mag, kann sich vielleicht die Aufnahmen vom letzten Jahr ansehen ... hier und hier ... ja, und manchmal kommt es doch anders ...






Kommentare:

  1. Das tut mir leid, liebe Rosabella, und ich hoffe, dass bald wieder alles im Lot ist.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. oh jee, das tut mir echt leid für euch !!! man freut sich ja immer so auf Urlaub, ich wünsche weiterhin gute Besserung für die Tochter und bin froh, dass es nichts gar so ernstes ist, erholt euch noch ein wenig zuhaus !!! Liebe Grüße von Kathrin & Hopkins

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass es der Tochter schon wieder besser geht. Ich drücke die Daumen, dass sie sich jetzt in Ruhe auskurieren kann.
    Und Dir wünsche ich einige ruhige und entspannende Momente zuhause... Urlaub im Kopf sozusagen. Es ist anders gekommen als geplant, aber das Herz kann ja von den Erinnerungen zehren und sich auf Zukünftiges freuen.
    Alles Liebe für Dich,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Auweia, mit Verdacht auf Lungenentzündung ist nicht zu spaßen, da kann das Meer noch so rufen... Zum Glück hat sich "das Fräulein Tochter" inzwischen wieder auskuriert - und beim nächsten Mal wird's dann auch was mit der Erholung am salzigen Wasser :o)
    Alles Liebe an dich und deine Tochter, Traude

    AntwortenLöschen
  5. Das ist sehr schade, freut mann sich doch immer auf einen schönen Urlaub. Na ja es klappt sicher das nächste mal.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabella,
    dann wünsch ich deiner Tochter weiterhin gute Besserung!!! Und macht es euch zu Hause kuschlig:)!
    ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,

    Gott sei Dank war es nicht ganz so schlimm wie es anfangs aus sah. Ja, ja Pläne machen die Menschen aber vieles kann immer auf ihrem Weg kommen.
    Lieber Gruss und weiter gute Besserung!

    Mariette

    AntwortenLöschen
  8. huhu! wie schön das es deiner tochter wieder besser geht......gestern hat der kinderarzt bei sophie eine lungenentzündung festgestellt....aber bei uns geht es jetzt auch wieder bergauf....die erste nacht fast durchgeschlafen.....liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das tut mir sehr leid. Endlich der Urlaub da, und dann kommt alles anders.....
    Das wichtigste ist, dass Fräulein Tochter bald wieder wohlauf ist...die Gesundheit ist doch das schönste Geschenk!
    Nun nochmals gute Erholung für Tochter wie die Familie.
    Mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  10. Ach je, schöne Bilder waren das (hab da ja sogar kommentiert, etwas schwülstig, Gott wie einem die Zeit wegrennt). Das tut mir aufrichtig leid, aber die Nachrichten von der Besserung freuen mich natürlich.

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)