optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



21. November 2011

schön verpackt verschenkt es sich gleich doppelt gut

bei einem Geschenk kommt es natürlich auf den Inhalt an, ich finde aber, nicht nur, und deshalb hatte ich mir überlegt, die "Finanzspritze" zur Hochzeit des Brautpaares entsprechend des feierlichen Anlasses hübsch zu verpacken, nämlich in einer eigens für die beiden aus edlem Karton gefalteten Schachtel, verziert (wie sollte es anders sein?) mit ein wenig Deko à la Rosabella ;-)


als sie vollendet vor mir auf dem Tisch stand, dachte ich: ja, so hatte ich sie mir vorgestellt ...






nun aber erst mal
Schritt für Schritt




"Zutaten" bereitgelegt,


Karton zugeschnitten,
um daraus Ober- und Unterteil der Schachtel zu falten



sieht ja schon ganz gut aus ...


prima ... und passt wie angegossen :-)


Geldscheine einzeln gerollt
und mit kleinen Dior-Röschen zugebunden,



die anschließende "Liegeprobe" erfolgreich überstanden ;-)


aus Spitzen- und Taft-Bändern Rosen gedreht,
mit Perlen verziert, 

 

auf dem Deckel arrangiert und angenäht,



mit Perlen-Draht und Organzabändchen verschönt,

 

Schachtel-Unterteil mit Organzastoff ausgelegt,
Geldröllchen hineindrapiert,



Deckel drauf ... et vòila ... schon fertig! 




sag' ich doch ;-)



Kommentare:

  1. Schön, liebe Rosabella, dass es dir wieder besser geht und du mit deiner kreativen Hand solch ein bezauberndes Geschenk gezaubert hast - denn für mich ist diese Verpackung wie ein solches.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Wow liebe Rosabella, was für ein Geschenk!!! Ich bin wirklich hell begeister. Ich kann dir verraten, ich mach ja auch gerne schöne Geschenke, d.h. ich verpack die Geschenklein auch sehr gerne sehr hübsch, find ich doch, dass auch der Mantel zum Inhalt passen sollte - aber sowas wie deine Verpackung - also die ist echt einsame Spitze - 1A!
    Habs gut und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. „Verhüllung ist Verheißung.“
    Christo

    ...tja und so eine himmlischherrlichwunderschöööne!!!
    Freue mich, dass es DIR wieder besser geht ;-)
    mit ♥lichen Abendgrüßchen
    von Annette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,

    Dass war eine super Idee und so GUT gelungen. Sehr romantisch + praktisch. Es wird bestimmt noch ein weilchen so liegen bleiben bevor es ausgegeben wird. Mit Rosen ist das Leben eben doppelt schön!
    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella,
    ich freue mich, dass es Dir wieder besser geht.

    Das edle Geschenkkästchen ist wunderschön!
    Hübsch anzusehen sind die Rosen obenauf. Selbst die Geldscheine werden durch die Röschen aufgewertet. Die Perlen unterstreichen den edlen Charakter. Sehr geschmackvoll!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Verpackung, besonders wenn man andere Geldgeschenke dabei im Hinterkopf hat ;o)
    Das ist ganz zauberhaft geworden!!!
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  7. ach übrigens, der Krankheit wegen etc., da war kein Vergessen, ganz im Gegenteil

    AntwortenLöschen
  8. Schön, liebe Rosabella, dass du wieder unter uns bist und hoffentlich wieder ganz Gesund. Deine Verpackung macht mich sprachlos so wunderschööööön!
    Einfach zauberhaft à la Rosabella.
    Einen schönen Tag herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosabella,
    das ist ein ganz besonderes, bezauberndes Geschenk! Da erfreut nicht nur der Inhalt, sondern in besonderer Weise auch die liebevolle, romantische Verpackung!
    Wunderschöne Idee!
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  10. Genau, wenns denn schon Geld sein soll, dann aber wenigstens schön verpackt. Ich finde nichts liebloser als eine olle Karte mit fertigem Spruch und nem Schein drin... Dein Päckchen ist echt ne Wucht! Sehr schön romantisch!!!
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)