optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



15. Oktober 2011

Himmelblau und Rosenrosa

in über zwei Metern Höhe wiegt der Wind die üppig gefüllte Rosenblüte, die sich scheinbar kaum halten kann, am Strauch sachte hin und her;  mit der Kamera habe ich mich unter ihr positioniert und beobachte lange dieses Schauspiel, bevor ich versuche, ein paar Fotos von diesem "himmlichen" Anblick aufzunehmen

für einige Augenblicke habe ich das Gefühl, als ob sie neugierig auf mich herabschaut ... spürt sie, dass gerade sie das Objekt meiner Begierde ist? 

dann ist es für ein paar Momente windstill, endlich ... und klick ...





und klick ...


Kommentare:

  1. Sie hat sich doch super stillgehalten:-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön liebe Rosabella. Manchmal brauchts einfach ein paar Augenblicke länger bis man den absolut richtigen findet. Deine beiden Bilder sprechen für sich. Einfach traumhaft diese Rose.
    Auch ich wünsch dir ein herrlich schönes Wochenende. Wir haben heut im Garten gewerkelt ... Herbstarbeiten - aber wir sind noch längst nicht fertig. Ich mag auch diese Jahreszeit. Herbst - er hat so etwas vergängliches und doch weiss man ganz genau, dass irgendwann wieder alles zu spriessen beginnt. Wir brauchen doch auch unsere Pausen - also gönnen wir sie der Natur doch auch.
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie oft ich schon im Wind mit der Kaera im Garten stand....und den Moment der Stille abwarten musste
    Wunderschöne Bilder, liebe Rosabella

    AntwortenLöschen
  4. Oh, welch eine zauberhafte, zarte Schönheit!
    So, als wollte sie vor dem ersten Frost noch einmal ihre ganze Pracht zeigen.

    Wunderschöne Aufnahmen, liebe Rosabella!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Das Blau des Himmels vor Deinen Rosen erinnert mich an Gletschereis und Eisberge. Dieses besondere Blau des Himmels unterstreicht so schön das Rosa der Rosen. Hoffentlich hast Du Dir die Augen nicht "verblitzt" beim in die Sonne schauen. LG claudia o.

    AntwortenLöschen
  6. Sieht umwerfend aus... Du hast sie sehr schön eingefangen. Rosen sind doch zeitlos schön, das Foto könnte auch im Juni aufgenommen sein...
    Schönen Sonntag noch
    Ich war übrigens heute am Rhein spazieren...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,

    So schön wieder geschrieben... Es ist war in der Natur mit dem Wind da habe ich auch öfters Probleme und ich muss auch erkennen das wir viel zu ungeduldig sind in dieser Zeit.
    Eigentlich soll es öfters Windstille Momente geben damit wir uns in eigener Seele einblicken können.
    Ein schönes Wochenende noch und lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  8. Oh das erste Bild ist ganz erstaunlich, das andere natürlich auch. Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosabella,

    da hast du eine wundervollen Moment erwischt...heute wars wirklich sooo schön, wenn auch windig...

    Wünsche dir einen geruhsamen Sonntag und jetzt erstmal eine gute Nacht,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  10. ♥...freu!

    Ja sagen
    zum Leben

    das mit dir
    und deinen Worten
    spielt

    voller Heimlichkeit
    Tücken und Wunder

    Lust- und Trauerspiel
    deines Daseins
    (Rose Ausländer) *♥Sonntagsumärmelgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  11. Die Rose hat das sehr gut gemacht und du den richtigen Moment erwischt....wie immer wunderschön! Herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  12. Realmente muito inspiradora e maravilhosamente delicada essas rosas.Um presente lindo de Deus. Abrç!

    Att;http://jaitoutsimplement.blogspot.com/

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)