optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



4. September 2011

Stein-Zeit














Rose,
oh reiner Widerspruch, Lust,
Niemandes Schlaf zu sein
unter soviel
Lidern.

Rainer Maria Rilke







die Steine hatte ich aus dem Urlaub an der Ostsee mitgebracht ...

Kommentare:

  1. Welch eine wunderbare und liebevolle Idee.
    Alles Liebe und gute Nacht,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Du Liebe,
    das ist eine ganz zauberhafte Idee!
    Was für ein wunderschönes Lieblingsposting! :)

    Herzensgrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Eine Supertolle Idee. Bist eben eine tolle Künstlerin. Rilke Du weisst ja .... Sehr gut 1+, Rosabella, gefällt mir sehr gut.Großes extra Lob.
    Schönes Wochenende und Danke für diesen schönen, tollen Post, die Idee und Ausführung. Einfach Klasse. Grüßle.

    AntwortenLöschen
  4. Welch ein schöner Gedanke, Rilke so festzuhalten.
    (Ostsee sowieso).

    Danke.
    Mit herzlichem Gruß
    Gisa

    AntwortenLöschen
  5. Oh, was für eine wunderschöne Idee, einfach nur schön. Witzig, habe genau diesen Scheckenteller auch hier, und die Ostsee vor der Tür... Da greife ich gleich Deine Idee auf und bastel mit auch so eine schöne Deko, und wenn Du nichts dagegen hast, zeige ich sie dann auch auf meinem Blog....
    Einfach sooooo begeistert davon :-) Und Rilke ist sowieso der Beste..... Hast Du mal die Tagebücher von Paula Modersohn-Becker gelesen? Auch einfach nuuuur schön!
    Vielen Dank für diese wundervolle Inspiration!
    LG,
    Nicola

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wunderschön aus! Herr Rilke hätte sich gewiss über diese Umsetzung und somit Gedenken an und über seine schönen Worte gefreut!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine tolle Idee liebe Rosabella!
    Rainer Maria Rilke würde sich bestimmt freuen....dein Blog ist einfach immer wieder Fazinierend! Mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  8. Und die passenden Rosen gibt es dafür heute von mir - als lieben Gruß für Dich, schau mal vorbei,
    Carola

    AntwortenLöschen
  9. Eine wunderschöne Erinnerung an deinen Ostsee-Urlaub, liebe Rosabella!

    Herzliche Sonntagsgrüße

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  10. Ja jetzt weiss ich wer aus meinem Teich die Steine entfernt hat:-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosabella,

    ich danke dir für deine Worte ... , ja , da bin ich wieder und finde sowohl deine letzte Rose ( meinst du echt es ist die letzte, der Oktober bringt manchmal auch noch welche hervor ) und auch die Idee mit den beschrifteten Steinen wundervoll....Um meine vielen , verblühten Rosen mus ich mich jetzt auch kümmern...

    Schick dir liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosabella,

    ohje, so hab ich das natürlich nicht gesehen..heute war hier , temperaturtechnisch , nämlich noch Sommer....hast ja recht, dann sind es Herbstrosen, die uns erfeuen...

    Schönen Abende dir,

    Sanne

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)