optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



28. September 2011

der alltägliche Gerüchte-Wahnsinn

Facebook?! mich hat vor einiger Zeit eine Freudin mit ihrer Einladung darauf gebracht, bis dahin hat es mich wenig interessiert, muss ich gestehen; ich habe mir einen Account (oder wie sagt man sonst dazu) angelegt, einige Angaben über mich und meine Interessen eingetragen und mich umgesehen; mit einigen Leuten bin ich mittlerweile "befreundet" ;-) ja, und ich muss sagen, das eine oder andere Interessante habe ich dort für mich persönlich auch schon entdeckt, dem einen oder anderen Link bin ich zu Seiten gefolgt, die ich vorher nicht kannte; es macht Spass, sich manchmal spontan austauschen und natürlich selber dort seine Pinnwannd mit Posts füllen zu können

unspaßig finde ich jedoch die momentanen Einträge, die überall auftauchen, die doch tatsächlich - so beobachte ich es zumindest - Panik bei einigen NutzerInnen auszulösen scheinen *grrrr*

(das Thema wurde vorgestern bei 1-LIVE, meinem Radiosender, besprochen; es gibt eine Blog-Seite, auf die ich in dem Zusammenhang hinweisen möchte ... bitte hier klicken)

mich nervt an der Sache das ewige Geschrei, von wegen Facebook macht dies und das, hat dies und das vor ... oh, ich finde es so was von ätzend, sollen sie doch ihre Seiten deaktivieren; ich kann es nicht verstehen, sie sind alle freiwillig dort und entscheiden letztendlich, was sie über sich auf ihren Seiten preisgeben möchten ... also warum diese Hektik? wenn sie glauben, Facebook täte ihnen nicht gut und wolle ihnen schaden, warum sind sie dann immer noch da?????????? um die anderen NutzerInnen aufzumischen????? schade, es scheint sie aber überall zu geben in den öffentlichen Foren, nämlich diejenigen, die einfach immer gegen alles wettern, die Dieses und Jenes schlecht machen und andere damit zum Wahnsinn treiben :-(((

wie haltet Ihr es mit dieser Plattform? seid Ihr auch bei Facebook? welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? ich fände es toll, wenn Ihr mich dort besucht ... und freue mich über jede Freundschaftsanfrage :-)))

 

Kommentare:

  1. Ich habe mich lange gegen Facebook gewehrt, der gläserne Nutzer macht mir Angst...
    Aber es geht kein Weg dran vorbei...hab Dir eine Freunde Anfrage gesendet
    Der Zwerg

    AntwortenLöschen
  2. huhu! ich habe dir eine freundschaftsanfrage gesendet.........ich finde auch, alles ist freiwillig, und wenn jemand nicht mehr mag, dann soll er gehen....liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosabella,

    jetzt wollte ich dir nach einem langen Tag schnell noch was zu den Kürbissen schreiben...jetzt schreib` ich hierzu...also ich bin nicht bei facebook, einfach weil ich nicht nochmehr Zeit am PC zubringen möchte...die restliche Freizeit möchte ich lieber mit realen Dingen / Menschen verbringen und ich erhalte auch soooo gerne reale Post ( so wie deine Ü.. letztens )...........Aber jeder so wie er mag und wie es für einen passst...die Beschwerden über facebook bekomme ich nur am Rande mit..
    Für heute wünsche ich dir eine gute & erholsame Nacht,

    lieber Gruß,
    SAnne

    AntwortenLöschen
  4. hm...ich finde facebook weder schlecht noch gut. Weiss noch nicht mal mehr, wie ich dahin gekommen bin. Kurzum...ich erinner mich nur an meine "Mitgliedschaft" wenn ich per E-Mail daran erinnert werde;). Diese Seite ist ja nicht die Einzigste, mit der wir uns durchsichtig machen, da gibt es viele andere Möglichkeiten im Netz. Bin ich mal wieder auf facebook, werde ich mal nach dir suchen;)!
    liebe Grüße zur Nacht:)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella - man kann facebook nutzen , wir sind doch erwachsen und ich werde nie verstehen warum DIE - die am lautesten wettern immer noch eingetragene Mitglieder sind. Ich finde es gut um mich mit meinen Kollegen und Freunden auszutauschen es geht schnell und es macht Spass!!Ich habe dir mit Freude eine Freundschaftsanfrage geschickt und freue mich wenn wir uns dort treffen - ganz liebe Grüsse und einen schönen Tag - Ines

    AntwortenLöschen
  6. einfach nicht hinhören und IMMER überlegen, was man im www preisgibt. ich bin schon jahrelang bei facebook und sehe es ganz locker, allerdings bin ich nur sporalisch drin, weil mir die Zeit zu schade ist, man sollte nicht zu viel Zeit im www verschenken.ansonsten alles schön locker sehen. Mein Sohn hat mir gestern erzählt, dass mir Bilder geklaut wurden, wiedermal, ok, aufregen lohnt nicht, daraus lernen, kleiner einstellen und mitten drin markieren, leider ist es so in der www Welt....herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,
    das Fräulein findet es jedenfalls wunderbar, dich auch in dem ganzen "Wahnsinn" zu haben ;o)
    Das Einzig nervige ist nur manchmal die Farmulierung bei einigen Einstellungen. Man muss einfach immer wieder mal schauen, was man wirklich eingestellt/ausgewählt hat. Ansonsten ist es doch wie im Bloggerland auch - leider lässt man sich manchmal zu viel zu privaten Äußerungen hinreissen und schwupps machen sich diese im Internet selbstständig...

    Hab einen zauberhaften Spätsommertag!

    Wunderbarste Fräuleins-Grüße
    Yvonne ♥

    AntwortenLöschen
  8. ...und man sollte die Kommentare vor Veröffentlichung nochmals durchlesen ;o)) - müüüde!

    AntwortenLöschen
  9. Grundsätzlich bin ich Deiner Meinung. Gefährlich finde ich an Facebook, dass so viel Spam im Umlauf ist und rasch unwahre Geschichten über einem veröffentlicht werden, wenn man bei gewissen Meldungen einfach naiv auf "ja" drückt (ich wollte mal eine Geburtstagskarte öffnen, die ich scheinbar von einer Kollegin erhalten habe und landete plötzlich in einer Singelbörse?!?). Wenn mans aber dann weiss, geht's schon.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich möchte mich Sanne anschließen und finde dass die Blogger ohnehin schon eine Unmenge an Zeit hier verbringen um zu posten und zu kommentieren, du schreibst fast täglich hier, reicht dir das noch nicht, muss man dann auch noch Facebook nutzen? (Habe selbst kein Blog und Facebook deshalb)
    Und dann noch dein "dezenter" Hinweis mit den Freundschaftsanfragen, finde ich irgendwie Nötigung die Leute darauf hinzweisen...fragt doch mal...

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Rosabella,
    ich bin nicht bei Facebook. Berufsbedingt habe ich jeden Tag mit neuen Menschen zu tun - und es ergeben sich daraus auch tolle Gespräche - und ja, auch Freundschaften, echte. Ich hätte Angst, meine Seite nicht genügend gut verwalten zu können, und somit dem einen oder anderen vor den Kopf zu stoßen. Also laß' ich's. Zudem fällt mir auf, dass diejenigen, die dort alles von sich preisgeben, bei einer Begegnung von face to face schon mit dem Austausch einer Telefonnummer völlig überfordert, ja fast verunsichert sind. Aber facebook ist kein geschützter Spielplatz - es ist auch Teil des realen Lebens - eben nur eine andere Kommunikationsplattform. Also liebe Rosabella, bitte verzeihe, dass die Freundschaftsanfrage von mir ausbleibt - dies würde ich gerne tun von Angesicht zu Angesicht - vielleicht bei einer Tasse Kaffee?!
    Alles Liebe, Deine Carola

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosabella,

    ich möchte Facebook nicht bewerten, habe aber für mich entschieden, dort fernzubleiben. Mit dem Blog tue ich mich bereits schwer. Sind das nicht alles nur Pseudo-Freundschaften, die sich dort aufbauen, fern von der Realität? Was wäre, wenn man diese Menschen "in Echt" kennenlernen würde? Was bleibt dann übrig? Die Nutzung des Internets kann sehr nützlich sein, doch es wird auch die Sucht nach dieser Scheinwelt gefördert. Man fühlt sich plötzlich nicht mehr allein.

    Ich halte es so wie mit meinem Handy: Gelegentlich benutze ich es im Notfall. Dabei soll es auch bleiben. Ich bin nicht so wichtig, dass ich überall erreichbar und präsent sein muss.

    Man sollte die Fenster zur realen Welt nicht schließen, sonst droht die Vereinsamung. Das Internet bietet nur eine virtuelle Welt mit sehr vielen Gefahren, die sich ganz junge Menschen gar nicht vorstellen können.

    Ich würde auch viel lieber einen Kaffee mit Dir trinken, als Dich in Facebook zu besuchen.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Weißt du, Rosabella, auch ich habe um diese "Einstellung" gebeten, als ich davon gelesen habe, weil..."Frau" glaubt es ja erst einmal. Ich bin und möchte einfach bei FB, nur für meine "Freunde" sichtbar sein, die ich mir wirklich sehr wohl aussuche und "zulasse"...Ich spiele keine Spiele & und benutze keine Anwendungen, daher war ich einfach nur "vorsichtig"...Hmm...
    Ja gut, nun weiß ich es besser...
    LG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Rosabella,,,ich habe das was ich gelesen habe auch weitergepostet...vor lauter Angst...iwie was falsch zu machen... kommt ja täglich auch immer in den Medien... aber du hast ja recht...jeder ist dort freiwillig..... werde dich mal suchen und dir FA stellen...grüssle tina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosabella,

    Wie Manja schreibt sehe ich es auch. Es kann ja durch 700,000,000 Menschen gelesen werden und da muss man selber aufpassen. Es gibt da soviel blödes zu lesen und auch Bilder die ich selber nie rauf stellen würde... Einstellen kann man Facebook so dass eine 's' hinter die URL kommt sowie beim Internetbankieren, also gesichert. Und ich mache mit all den Spielen usw. nie mit. Dadurch hällt man schon viel Spam entfernt. Dazu habe ich auch wirklich keine Zeit und Interesse!
    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)