optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



22. August 2011

Fund-Stücke

beim Anblick dieser von der Natur kreierten Kompositionen aus Treibhölzern und Steinen bin ich jedesmal fasziniert



 
kein Wunder, dass diesen "Kunstwerken" während eines Spazierganges am Strand von Heiligendamm die ganze Aufmerksamkeit galt, und ich währenddessen meine Augen(-Blicke) kaum von ihn lassen konnte ...





"Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein.
Sie ist es."


Robert Walser

(1878 - 1956)

Kommentare:

  1. .... wunderschoen, diese "Kunstwerke" hätten bestimmt viel zu erzaehlen!

    Dir, liebe Rosabella, einen schoenen Abend und liebe Gruesse!

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella
    Ich bin auch immer entzückt von dem was uns die Natur so alles zu bieten hat!
    Man muss es nur sehen.....übrigens sehr schöne Fotos.
    Mit lieben Gedanken Monika

    AntwortenLöschen
  3. Die Natur verbirgt Gott! Aber nicht jedem!
    Johann Wolfgang von Goethe *♥*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella
    Was für wunderschöne Worte zur Natur! Und deine Fundstücke sind einfach schön. Ja perfekt! Sie passen und dass deine Augen nicht von ihnen lassen konnten, oh ja, wie kann ich das verstehen.
    Derzeit liebäugle ich auch mit Treibholz. Der Vater Rhein ist ganz Nahe aber leider nicht die Kiesel- und Sandbänke. Müssen da schon weiter fahren. Aber ein paar Teile hab ich bereits beisammen für meine neue Stele, die ich dann auch zeigen werde, sobald sie fertig ist.
    Hab einen wunderbaren Tag.
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Grosse Gedanken, grosse fotografie...

    Die Schönheit der Natur wird nur von Menschen wahrgenommen, die sie lieben, verehren und zu ihr Sorge tragen.

    Alle andern versuchen mit ihrer Habsucht das zu nehmen, was ihnen nicht gehört.

    © Hans-Peter Zürcher

    Herzlichst und alles Liebe Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  6. Da MUSST du unbedingt mal auf Rügen Urlaub machen und am Strand bei Saßnitz in Richtung Arkona (Halbinsel Jasmund) entlangwandern!!!
    Meine Taschen und Rücksäcke waren auf den Rückwegen immer so schwer, dass ich nur noch schnaufend die Rückwege zum Auto geschafft habe ;))

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)