optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



6. Juli 2011

erinnern möchte ich heute an

die bekannteste mexikanische Malerin
(wenn nicht sogar Lateinamerikas)
Frida Kahlo de Rivera
06. Juli 1907 - 13. Juli 1954







Zitat Frida Kahlo:

„Ich male mich, weil ich so oft allein bin
und weil ich mich auch am besten kenne."




da die Werke von Frida Kahlo dem Copyright unterliegen, verzichte ich an dieser Stelle auf die Wiedergabe solcher; hinweisen möchte ich aber gerne auf diesen ausführlichen und informativen Wikipedia-Artikel, der im November 2008 in der vorliegende Version in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen wurde und der umfangreiche Informationen über Leben und Werk der einzigartigen Künstlerin vermittelt

Kommentare:

  1. Ich liebe Frida Kahlo. Diese Frau, die so viele Schmerzen ertragen musste und doch so wunderbar lebendige und kraftvolle Bilder gemalt hat.
    (Ich fühle mich in vielen Werken von ihr erkannt und verstanden ...)
    Danke und einen lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. @Rosenperle: danke für Deinen Kommentar!
    mir war auch gar nicht bewusst, wie schwer sie sich damals als junge Frau bei einem Unfall verletzte; davon las ich vor einiger Zeit zum ersten Mal in ihrer Biographie; wenn man ihre "starken" Bilder anschaut, denkt man an alles andere, aber nicht an Krankheit und Schwäche ... das imponiert mir ... diese Frau imponiert mir!

    AntwortenLöschen
  3. Frida Kahlo - eine starke und bunte Blume in der Kunstwiese.
    Rosabella - Danke für die Erinnerung an den Geburtstag der Künstlerin.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. hast du schon mal den Kleidungsstyle dieser Frau und Zeit studiert ? Mindestens so interesant wie ihre Bilder, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella, ich schick dir ganz viele liebe Grüße :o)
    Marina

    AntwortenLöschen
  6. Beneidenswert dieser Rosenbaum einfach ein Traum!
    Wie der "duftet" bis zu mir.
    Wunderschönen Worte von Frieda Kahlo eine starke Frau mit grossem Herz!
    Danke dir liebe Rosabella

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)