optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



12. Juni 2011

Pfingst(rosen)grüße




"Wenn vom Frühling rund umschlungen,
von des Morgens Hauch umweht,
trunken nach Erinnerungen
meine wache Seele späht,
wenn, wie einst am fernen Herde,
mir so süß die Sonne blinkt,
und ihr Strahl ins Herz der Erde,
und der Erdenkinder dringt ..."


aus dem Gedicht "Freundeswunsch"
von Friedrich Hölderlin
(1770 – 1843)











Verhaucht sein stärkstes Düften
hat rings der bunte Flor,
und leiser in den Lüften
erschallt der Vögel Chor.
Des Frühlings reichstes Prangen
fast ist es schon verblüht –
die zeitig aufgegangen,
die Rosen sind verblüht.
Doch leuchtend will entfalten
Päonie ihre Pracht,
von hehren Pfingstgewalten
im tiefsten angefacht.
Gleich einer späten Liebe,
die lang in sich geruht,
bricht sie mit mächtgem Triebe
jetzt aus in Purpurglut.

Gedicht "Pfingstrose" von
Ferdinand v. Saar
(1833 - 1906)

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    ich wünsche Dir ein schönes Pfingstwochenende!
    Deine Fotos sind wieder mal traumhaft schön.

    LG Gela

    AntwortenLöschen
  2. Auch die Pfingstrosen liebe ich sehr!
    Ganz schön wieder ins Licht gerückt....
    herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  3. Es ist so schön, dass zu Pfingsten so wunderbare Rosen blühen. Wegen der Hitze haben sie ganz schnell alle gleichzeitig aufgeblüht.Einen schönen Pfingstag auch dir!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,

    sehr schöne Worte von Hölderlin...habe heute an dich gedacht , wir waren auf der Bundesgartenschau in Koblenz und die Rosen dort sind ein Traum !!!!

    Schick dir liebe Grüße und wünsch dir schöne PFingsten,
    lieber Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  5. So eins schönes Gedicht, so schöne Bilder!

    Schöne Pfingsten wünsch' ich Dir!

    Und ganz, ganz liebe Grüsse,
    Christl

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosabelle!

    Mit diesen herrlichen "Pfingst-Rosen" und dem wunderschoenen Text von Hoelderlin fuehle ich nun ein wenig Pfingsten hier. Herzlichen Dank!

    Uebersee-Gruesse von Herzen
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die schönen Pfingstrosen. Meine sind dem Gewitter zum Opfer gefallen und ich war so stolz, dass paar mehr Blüten angesetzt hatten. Ob sie auf meinem Sandboden nicht so wollen?
    Mache einfach mit Deinen schönen Versen und den Bildern weiter, das tut so gut, auch wenn nicht alle schreiben, viele lesen es. Und sie genießen es.
    Habe noch einen schönen Feiertag und schaue nach den Rosen, danke für Deinen Kommentar,
    ganz liebe Grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  8. Und jetzt hab ich grad noch deine Pfingstrosen entdeckt. Danke dir für diese Blüte an Pfingsten - bei uns sind sie längst vorüber.
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)