optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



3. März 2011

Weiberfastnacht ♥ Wiewerfastlovend ♥ Weiberfaasnet ♥ Fettdonnerstag

heute haben die Wiewer das Sagen ...  das Rheinland steht Kopf ... warum dann eigentlich nicht auch das Rosenbündel, das Frau an solch' einem jecken Tage als schmückende Zierde schon mal gerne auf dem Hut spazieren führt? nur zu, heute wird das sicherlich niemanden stören ;-) 


Bildpostkarte, um 1910, bearbeitet


allen Wiewern, die Karneval feiern und die schon immer etwas für extravagante Kopfbedeckungen übrig hatten, wünsch ich hück vun Hätze 'ne schöen Wiewerfastlovend ... Alaaf zesamme


edit. 14.15 Uhr.:

hier bei Euch Nichtkarnevalistinnen fühle ich mich richtig wohl ... bin nämlich auch alles andere als närrisch :-) komme gerade vom Italiener zurück, war mit dem großen und dem kleinen Fräulein Tochter dort und haben es uns kulinarisch richtig gut gehen lassen ... und nun, da so herrlich die Sonne vom blauen, wolkenlosen Himmel scheint, werden wir auch gleich mal einen ausgedehnten Spaziergang machen ... also Ihr Lieben, habt einen schönen Tag ... ob närrisch oder un-närrisch :-)

edit. 15.30Uhr:
das Fräulein Tochter übt bereits seit einiger Zeit für ihre Theater-Aufführung im Juni ... 

und in solch' einem Gewande geht das doch gleich nochmal so gut ... Karneval macht's möglich;-)

Kommentare:

  1. Hellau

    ☻/
    ./▌
    ./ I.

    und einen schönen sonnigen Tag wünsche ich dir
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella,

    auch Dir ein kräftiges HELLAU! Die schöne Dame mit dem ausgefallenen Hut paßt wunderbar zum heutigen Tage!

    Als ich mir für heute einen Friseurtermin geben ließ, dachte ich nicht an Altweiberfastnacht. Nun bin ich gespannt, WIE ich da wieder herauskomme!!!

    Einen schönen sonnigen Tag wünscht Dir

    Martha E.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosabella,

    das ist mal eine Kopfbedeckung...wow... da ich kein "Fasenachter"...bin erfreue ich mich über alle die Kostüme die ich dann heute sehen werde...

    Dir einen schönen sonnigen Tag, ich werde es mit Gartenarbeit verbringen...

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,

    Hellllllau !!!! Auch wenn ich kein Fatnachter bin, bei dieser wundervollen Kopfbedeckung könnt ich schwach werden...
    Dir einen tollen Tag,
    lieber Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  5. von herzen kommen meine worte, ob es richtige sind oder nicht mußt du entscheiden ;)

    herrlich ist es anzusehn, wenn die rosen auf dem kopfe stehn.
    so zart und doch so stark schmücken sie das haupt ganz sacht.

    liebe rosabella, heeeerrrrrlich dieses bild, da kribbelt es mich doch gleich wieder in den fingern ;)

    auch wenn ich nicht oft vorbeischauen kann, in gedanken bei dir.

    wünsche dir einen auf den kopfstehenden schmutzge donnerschdich.

    ganz liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  6. Oh Rosabella, da ist ja bei dir die Fasnacht eingekehrt mit den kopfstehenden Röschen. Bei uns in der Gegend gibts darauf ein lautes "Narri Narro"!!! Aber ich muss gestehen, nicht von mir, bin ich doch gar kein Fasnachtsweibchen (mehr) und ich ziehe es vor, einen recht grossen Bogen drumrum zu machen :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!

    Danke, für deinen lieben Kommentar. ;-)

    Ich muss ehrlich zugeben, Fasching ist überhaupt nichts für mich. Zu meiner Kindergarten-Zeit fand ich es gerade noch erträglich, in der Schule...bäääähhh...und heute im Kindergarten (am Dienstag, auf der Arbeit) gehört es eben dazu. Der Humor ist leider nichts für mich (hach...die ganzen Sendungen im Moment) oder man muss etwas Alkohol im Blut haben.

    Ich gönne es aber allen Menschen, die diese Zeit lieben.

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Bild :-)
    Mir reicht Fasnacht einmal im Jahr ;-)

    AntwortenLöschen
  9. O wär im Februar doch auch,
    Wie`s ander Orten ist der Brauch
    Bei uns die Narrheit zünftig!
    Denn wer, so lang das Jahr sich mißt,
    Nicht einmal herzlich närrisch ist,
    Wie wäre der zu andrer Frist
    Wohl jemals ganz vernünftig.
    (Theodor Storm) .... HELAU und AALAF ;-))) *♥*

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosabella
    Ich gehöre nicht zu den närrischen, dennoch schaue ich hie und da gerne diesem Treiben zu....
    Heute in einer Woche beginnt in Bern die Fasnacht.Übrigens dieser Hut sieht ja wirklich sehr hübsch aus, und deiner Fräulein Tochter steht die Ranke an dem Gesicht sehr gut.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend mit oder Ohne Hellau....

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rosabella! Mir persönlich sagt Fasnacht nicht zu, obwohl ich bereit wäre mich auch mal für den kleinen Prinzen zu opfern für eine Kinderfasnacht. Ich muss Dir jetzt mal was sagen: Du hast eine bildhübsche Tochter mit einer besonderen Ausstrahlung!!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Nordlicht

    AntwortenLöschen
  12. Einige der weiblichen Mitglieder der Royal's lieben extravagante Kopfbedeckungen. Dieser wunderschoene Rosenhut wuerde sicherlich die Sammlung ergaenzen!!

    Uebersee-Gruesse Lena

    AntwortenLöschen
  13. Hallo meine liebe Rosabella,

    habe irgendwie schon gedacht, dass du ebenfalls zu den Nichtkarnevalisten gehörst. ;-)))
    Deine Tochter ist bildhübsch. Eine ganz zauberhafte junge Dame.
    Habe soeben deinen Kommentar bei mir gelesen. Bitte mache dir keine Gedanken. Es geht mir gut. Hatte in letzter Zeit tatsächlich viel um die Ohren und auch verreist. Deshalb war ich etwas weniger in der Bloggerwelt unterwegs. Aber das soll sich demnächst wieder ändern.

    Sei sehr lieb gegrüßt von der absolut nichtkarnevalistischen Elvira

    AntwortenLöschen
  14. Ach...da bin ich froh dass ich nicht alleine bin mit "nicht Karneval Fan"... Nächste Woche MI ist es endlich vorbei, da kann man die Zeitung wieder normal lesen und in Fernsehe gibt es kein "tamtam"...

    Eine bildhübsche Tochter hast du und talentiert auch, gratuliere.

    Wünsche dir ein schönes sonniges WE und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)