optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



16. November 2010

"O'gzapft is" ;-)




einige der Zapfen, die ich am Samstag im strömenden Regen auf dem Meditationsweg gesammelt habe, trocknen nun erst einmal in einem alten Besteckkasten vor sich hin  





mal schauen, wie lange ich mir diesen "Zapfenstreich" nun ansehe, bis ich weiß, was aus ihm werden soll ... vielleicht eine Girlande für das Gartenhaus oder ein Kranz für den Verandatisch oder ... ?!






in eines der Fächer habe ich als Farbklecks ein paar der "Rosen"-Blüten, die ich bereits vor zwei Wochen aus den orange-rot-gelb gefärbten Ahorn-Blättern aus unserem Garten gewickelt habe, mit dazu gelegt ...







ein kleines, feines Stilleben, wie ich finde, auch dieses Mal
wieder von der Natur inszeniert ... manchmal bedarf es ja wirklich nicht viel ...





edit.: guten Morgen Ihr Lieben, seid Ihr alles Frühaufsteherinnen *grins* ... schön, Euch zu sehen!
also, ich möchte gerne noch etwas zu den "Rosen"-Blüten sagen, die Idee mit den Ahorn-Blättern stammt nicht von mir, ich hatte zwar eine ganz ähnliche vor Jahren schon, da habe ich sie immer aus den gelben Blättern unseres Kirschbaumes gewickelt, die waren aber hinterher wesentlich kleiner und sahen ganz anders aus ... und nun las ich vor einiger Zeit in einem Kreativ-Blog von einem Link zu dieser Seite, auf der es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt, die auch ich mir angesehen und danach es selbst einmal ausprobiert habe ... dieses Blog scheint mittlerweile von vielen entdeckt worden zu sein, denn die Blüten habe ich in den letzten Tagen nun schon ein paar Mal bei anderen Bloggerinnen bewundern können

Kommentare:

  1. Guten Morgen Rosabella,
    das sieht sehr schön aus, durch Deine Anordnung sieht man sehr schön Zapfen ist nicht gleich Zapfen.
    Und die Ahornrosen passen wunderbar dazu.
    Ich bin schon sehr gespannt wo die Zapfen als nächstes landen weren.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Rosabella
    Hm, also ich glaub, diesen Zapfenstreich würd ich grad so belassen - das sieht ja wunderschön aus, so geordnet - mit den Rosen. So einfach und doch sooo wirkungsvoll. Sie gefallen mir, deine gesammelten Zapfen.
    Hab einen richtig guten Tag. Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    ich habe gerade zufällig deinen Blog entdeckt. Die Idee mit den Blättern, sie als Rose zu formen,finde ich großartig. Eine cht tolle Idee. Ich bin auch gerade am Zapfen trocknen.
    Ganz liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,
    auch ich finde, das deine Anordnung im alten Besteckkasten schon so wunderschön aussieht. Eigentlich fast zu schade, es wieder auseinander zu nehmen.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella...

    wie schön !!! Ich liebe diese verschieden Formen von Zapfen und so schön, wie du sie angeordnet hast ...es passt herrlich zu Kasten und die Rosen erst...

    Wünsche dir eine ganz schöne Woche,
    lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Rosabella!
    Das mußt Du unbedingt so lassen!!! Das ist TRAUMHAFT!!! Tja... wenn Du einen Kranz, eine Girlande oder sonstwas machen möchtest, dann mußt Du nochmal los zum Sammeln:))) Weil der Besteckkorb wird so bleiben müssen:)))
    Du hast aus Blättern diese "Rosen" geformt??? Ist nicht wahr!!!! Ich bin hin und weg!!! Das sieht wunderschön aus!!!!
    Ich wünsche Dir einen sonnigen, schönen Tag heute!
    Laß` es Dir gutgehen!
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Anordnung im Kästchen sieht schon super aus!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rosabella,
    eine sehr schöne Präsentation Deiner Zapfensammlung! Ich war neulich auf dem Friedhof, da lagen unter diversen "Tannenbäumen" viele schöne Zapfen, die habe ich mir auch mitgenommen, ich weiß noch nicht genau, was ich damit anstellen soll, mal sehen. Ja, wenn ich ich so einen schönen Holzkasten wie Du hätte....
    dann wüsste ich es....
    Deine Rosen sind ganz ganz toll. Bei mir in der Nachbarschaft ist ein roßer Kaiserbaum (Blauglockenbaum) und aus den herzförmigen Blättern habe ich auch mal Rosen gewickelt.
    Danke für den Link!
    Viele Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosabellissima,
    deine Zapfen sind sehr wirkungsvoll in Szene gesetzt, gekonnt garniert mit den gewickelten Rosen und mehr bedarf es gar nicht. Das ist so schön, wie ich es mir gar nicht besser vorstellen kann. Die Rosen sind spektakulär, ich habe sowas mal mit Weinblättern probiert, aber es sah eher nach verunglückten Zigarren aus. Herzlichen Dank für den Tipp, wo die Anleitung zu finden ist. Das kann man sicher öfters brauchen. Grad ich mit meinem Rosentick.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosabella,

    was es tolle Ideen gibt!! Die schön sortierten Tannenzapfen im alten Besteckkasten - einfach genial! Und dann noch diese Rosen aus Ahornblättern. Die fielen mir sofort auf. Ich könnte sofort loslaufen und Ahornblätter sammeln! Danke dir vielmals für den schönen Link.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosabella,
    ich kann auch an keiner Zapfe vor rüber gehen ohne sie mit einzustecken.
    Ein kleines Tütchen hab ich stets dabei.
    Für den Fall der Fälle," Frau"....weiß ja nie was sie so an hübschen Kostbarkeiten findet.
    Zum trocknen hab ich noch ne Menge im Keller liegen und höchstwahrscheinlich werd ich sie mit in einer Tannengirlande verarbeiten.
    Die Idee mit den Blättern sie zu Rosen zu formen ist klasse.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, beim Lesen der ersten Worte kam mir sofort wieder das Wort "Zapfenstreich" in den Sinn. Du hast es später treffend dann selbst verwandt - da hatten wir den gleichen Gedanken. Ich finde ja auch, dass Du die Zapfen so hübsch angeordnet belassen solltest. Liebe Rosabella, erst recht, wenn Du sie vom Meditationsweg hast - da passt ein wenig fernöstliche Aufgeräumtheit doch sehr gut dazu. Und die Rosen - ganz ehrlich? - auf den ersten Blick habe ich gedacht, sie wären echt...
    Ganz liebe Grüße von Deiner Carola

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rosabella,

    solche Art von Stillleben gefällt mir. Gerade jetzt passt es gut ins Herbstzimmer.

    Herbstliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Rosabella
    Jetzt hab ich grad deinen Nachtrag gelesen ... und ich muss gestehen, ich hatte es "überlesen", dass du die Rosen selbst "gewickelt" hast - und ich wär nie drauf gekommen, dass es keine "echten" Rosen sind ... so wie du sie uns gezeigt hast. Ist das nicht das grösste Kompliment für deine Rosenwickelkunst? :-)
    Ganz liebe Grüsse und einen schönen Abend.
    Ida

    AntwortenLöschen
  15. Ich staune einfach über deine originellen Einfälle, obwohl.....du bist ja für wunderschöne Ideen, für Schönes, so einfach zu machendes, Überraschendes u. was weiß ich sonst noch, bekannt. Und wei schön, dass du deine Einfälle nicht für dich behälst.
    Nach langer Zeit wieder mal
    ganz herzlichse Grüße
    von der
    Doris H.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Rosabella,

    Danke für diese Rosen aus Ahorn-Blätter Idee! Via Elvira fand ich zu dir und folge jetzt!
    Toll das auch du ein Buch von der Johanna hast! Ich habe es im November 2009 gleich bestellt bei ihr.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir aus Georgia,

    MariettesBacktoBasics

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)