optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



18. November 2010

Kürbissuppe satt ;-)

für eine Schulveranstaltung am kommenden Samstag habe ich mich bereiterklärt, eine Kürbissuppe für das Buffet beizusteuern; der Lehrer, dem die Organisation des Abends obliegt, bat mich daraufhin sehr herzlich, ich möge doch dann bitte 5 Liter (!) mitbringen

tja, so ist das, wenn sich für solche Events nur wenige HelferInnen melden; aber was soll's, es gibt viel Schlimmeres, zum Beispiel den ganzen Abend dort in der Küche stehen und Geschirr spülen zu müssen ... so koche ich dann doch lieber mein "Süppchen" zu Hause, und damit das auch was wird, gab es bei uns am letzten Samstag bereits Kürbissuppe satt ;-) vorher wollte ich nämlich unbedingt nochmal das Rezept ausprobieren, nach dem nun auch einige andere Mütter die Suppe zubereiten werden, die dann an besagtem Abend vor Ort zusammengegossen wird

nun dachte ich mir, vielleicht kommt ja mal jemand von Euch ebenfalls in die Verlegenheit, weil sich zum Beispiel viele Gäste angesagt haben, und Ihr dann eine entsprechend große Menge Kürbissuppe braucht, stelle ich das Rezept einfach mal online, dann habt Ihr es direkt parat und müsst nicht mehr bei den Zutaten hin- und herrechnen

übrigens, die Suppe war wirklich lecker, ein wenig anders hat sie geschmeckt als die, die ich sonst koche mit Curry, Orangensaft und Estragon (hier hatte ich das Rezept im letzten Jahr mal aufgeschrieben); mir erschien diese nämlich dann doch ein wenig zu "exotisch" und dachte, gehen wir besser auf Nummer sicher, deshalb gibt es jetzt "klassische Kürbiscremesuppe à la Rosabella", die schmeckt sicherlich allen Gästen :-)








Zutaten für 5 Liter (!)


4 große Zwiebeln (gewürfelt)
reichlich Butter zum Anbraten
2000 g Hokkaido (mit Schale, klein geschnitten)
500 g Kartoffeln (klein geschnitten)
400 g Karotten (klein geschnitten)
3 Liter Gemüsebrühe
400 ml Sahne (muss keine frische, kann auch H-Sahne sein)
ca. zwei handvoll frische Petersilie (grob gehackt)
etwas Salz / dafür ein wenig mehr vom schwarzen (bzw. bunten) Pfeffer


Zubereitung

die Zwiebeln kurz in Butter anbraten, bis sie glasig sind

die vorbereiteten Stücke vom Kürbis, der Kartoffeln und Karotten dazugeben, danach relativ zügig mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Ganze ca. 20 Minuten köcheln lassen (während des Kochens sollte das Gemüse stets von der Brühe bedeckt sein)

dann Topf vom Herd nehmen, die mittlerweile weich gekochten Zutaten mit einem Stabmixer pürieren, anschließend die gehackte Petersilie und flüssige Sahne einrühren und noch einmal ganz kurz alles zusammen pürieren

die Suppe wird - wie gesagt - mit etwas Salz (da die Gemüsebrühe meist schon immer ein wenig gesalzen ist, mit dem Salz eher sparsam umgehen) und schwarzem (bzw. buntem) Pfeffer abgeschmeckt



so, das war's ... hier noch ein paar Anmerkungen, die ganz nützlich sein können:

- bitte unbedingt einen richtig großen Topf zum Kochen benutzen (ich habe mir einen von der Nachbarin geliehen, der ist noch von früher, da war es an der Tagesordnung, für die ganze Familie solche Mengen auf einmal zu kochen)

- da die Hokkaido-Schale essbar ist, müssen die Kürbisse nicht geschält sondern vor dem Verarbeiten lediglich nur gut heiß abgewaschen werden; außerdem erhält die Suppe durch die Schale ihre unverwechselbare Farbe


- bitte beachten: die bei Kartoffeln und Karotten angegebenen Gewichte entsprechen den bereits geschälten Zutaten (!)

- falls nach dem Pürieren die Suppe zu sämig erscheint, darf gerne ein wenig Gemüsebrühe hinzugegeben werden, um diese zu verdünnen

Kommentare:

  1. Ich hoffe, die ganze Mühe lohnt sich und die Suppe wird fleißig gegessen.

    Guten Appetit wünsche ich und grüße herzlich

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hhhhmmmm...das hört sich richtig lecker an.
    Danke, für das schöne Rezept.

    Viel Erfolg beim Schulfest!

    AntwortenLöschen
  3. .... so kenne ich die klassische Kürbissuppe auch, nur ohne Möhren. Ich habe ja diesen Herbst sehr viele Kürbisse ernten können, allerdings nicht den leckerern Hokkaido, sondern den gewöhnlichen Gelbe Riesen, der auch gelber Zentner genannt wird. Die Suppe schmeckt aber auch! Ich denke, dass Deine Suppe eine appetitliche Farbe hat!
    Lecker schmeckt Kürbissuppe auch, wenn man ein wenig Orangensaft beigießt ( dafür dann weniger Gemüsebrühe) und mit Ingwer ( am besten frisch) abschmeckt.
    Viel Erfolg bei der Schulveranstaltung! ( Basar, Sammeln für Abi-Ball?)
    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,

    ich muss gestehen in dieser Menge hab ich sie auch noch nicht gekocht ( max.2 l ),
    aber das Rezept schreibe ich dankbar ab, denn man weiß ja nie...ist es bei euch also auch so, dass immer weniger Eltern bereit sind zu helfen ( und wenn dann immer dieselben...)? Bei uns leider auch, oft frage ich mich, warum sie nichts mit ihren Kindern teilen wollen...

    Hab`einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, liebe Rosabella, das kenne ich auch - Kochen in rauen Mengen - inzwischen habe ich dafür einen 10-Liter-Topf mir angeschafft - und ich muss sagen - sooo selten ist er gar nicht in Benutzung ;-) Ich liebe den Hokkaido - baue ihn auch selbst im Garten an - zum Essen, Dekorieren, Verschenken, Basteln - für alles geeignet. So frisch vom Feld ist die Schale wirklich noch butterweich. Adam ist mit diesen Kürbissen groß geworden - Babybrei habe ich ihm daraus gemacht - alles Bio natürlich, mit Liebe gekocht - der schmeckt viel süßer als Möhrchenbrei - Adam hat ihn geliebt - ja, und Kürbissuppe mögen wir alle!
    Ich könnte wetten, Deine Suppe geht weg wie warme Semmeln - viel Spaß beim gemeinsamen Auslöffeln wünscht herzlichst Deine Carola

    AntwortenLöschen
  6. So ähnlich mache ich die Suppe auch , ich nehme nur anstatt der Sahne , schmelzkäse macht die Suppe noch mal etwas würziger.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosabella,

    da sehe ich ja eine ganz neue Seite von dir, aber bestimmt kochst du mit der gleichen Hingabe, wie du deinen Blog gestaltest. Kürbissuppe mag ich gerne, so bin ich überhaupt auf den Kürbis gekommen. Ich glaube, du hast gut dran getan, in diesem Fall auf die bestimmt leckere exotische Version zu verzichten. Nach meinen Erfahrungen sind Schulkinder eher bodenständig. Aber diese Suppe wird ihnen lecker schmecken, ich bin sicher, die ist ratz-fatz weg. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine tolle Schulveranstaltung und danke für das schöne Rezept.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Puuh, verstecke das Rezept:-) Ich mag dieses Süppchen leider gar nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Da hast Du Dir aber was vorgenommen.
    Doch einen großen großen Topf,alles hinein,Deckel drauf und köcheln.
    denke gerade an die Muppets :
    Smörebröt,smörebröt römpömpömpöm...oder wie war das gleich?
    Na ja, ganz so einfach ist es doch nicht.
    dein Rezept werd ich mir mal abschreiben und werd es nachahmen.
    Kürbissuppe schmeckt einfach klasse.
    Dies Süppchen wird sicherlich sehr gut ankommen bei groß und klein!
    Auf gutes gelingen liebe Rosabella.
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. ____________######
    __________###XX#X###
    __________#XXXXXXX##
    ____________###X##X#XX##
    _______________##X#X##XX#
    ________________##X#X##XX#
    _________________#X#XX#X##X#######
    ___________#######__##_#_####____###
    ________#####__##_##___#______##____###
    ______##______#___#_____#_______#______##
    ____##__#____#___#______#________##_____##
    ___##_#_____#____#_______#________##_____#
    __#__#_____#____#________#_________##_____#
    #__#______#_____#_________##_________#_____#
    #__#_____##_____#_________##__________#____#
    #_#______##_____#_________##__________#____#
    #_#______##_____#_________##__________#____#
    _#________#_____#_________##__________#____#
    _##_______#______#_________#__________#____#
    X###______#______#________##________#_____#
    #XXX#_____#_____##_______#_________#######X
    ##XXX#_____#______#_______#_______##X##X##
    __######____#_____#___#######___##Xx#X#X#
    ###XXX###__#_____#____###XX#XX##X###XXX##X#
    #XXX#####XX###########XXX####XX###X####XX##
    __________###XXX##X##XX##XXXX########XXX##
    ______________##xxxx#xxxxxx######x#

    ICH ♥liebe Kürbissuppe...so oder so und sowiesooooo ;-))) *♥Donnerstagabendknuddelgrüßchen*

    AntwortenLöschen
  11. Du bist soooo ein lieber Mensch!
    Ich danke Dir von Herzen!
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)