optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



19. November 2010

endlich ...

... ist sie eingetroffen, die neue Ernte der  Mandarinen aus Sizilien, die ganz besonders lecker schmecken, und die nun zu meiner großen Freude wieder im türkischen Obst- und Gemüseladen angeboten werden
 



... und heute mittag dann habe ich es zelebriert, wie in den Jahren zuvor: das fast andächtige Öffnen der Schale der allerersten Frucht in dieser Saison, das Einatmen des aromatischen Duftes, das Genießen des unverwechselbaren, süßen Geschmackes ... 




warum das wohl so ist? vielleicht, weil mich das Essen von Mandarinen an eine glückliche Kindheit erinnert, als es noch etwas ganz Besonderes war, neben Äpfeln und Nüssen auch diese Früchte in seinem Nikolausteller oder -stiefel vorzufinden? 




ich weiß es nicht, jedenfalls stimmt mich das Dufterlebnis beim Essen dieser Zitrusfrüchte - neben gemütlichem Teetrinken bei sanftem Kerzenlicht an dunklen Novembernachmittagen - wirklich schon ein wenig auf die kommende Advents- und Weihnachtsszeit ein ...

Kommentare:

  1. Liebe Rosabella,
    so viel wird hier in der Bloggerwelt schon angefangen, für Weihnachten zu dekorieren. Aber erst dieser Post hat jene Stimmung in mir aufkommen lassen, die Erinnerung an frühere Weihnachten und an die dazugehörigen Mandarinen: NATÜRLICH NUR DIE MIT BLÄTTERN!!!
    Danke Dir sehr für das Aufleben dieser Momente,
    herzlichst Deine Carola

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella, auch für mich waren Mandarinen in der Kindheit etwas besonderes.
    Und heute kann man sie überall zu jeder Zeit kaufen ob das immer schön ist?
    Ich finde es fehlen die Glücksmomente.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rosabella,
    das hast du in deiner unnachahmlichen Art richtig schön zelebriert. Mir gefallen diese Früchte mit den Blätttern auch besonders gut. Man sieht an den Blättern, wie frisch die Früchte sind. Beim Schälen muss man die Augen schließen, weil die Poren der Schale voller Mandarinenöl sind, das einem förmlich entgegen sprüht und gleichzeitig wird dieser unnachahmliche Geruch frei. Ich kann es mir lebhaft vorstellen. Und habe auch gleich wieder Appetit drauf. Aber die neuen kernlosen Sorten sind irgendwie nicht so aromatisch wie die von früher.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,oh ja ich kenne diese Zeit wo Mandarinen und Orangen wirklich eine Seltenheit waren,und wenn sie dann im Niokolo Sack waren wurden sie sorgfältig aus gepackt,das Papier aus gestreift und sorgfältig auf bewahrt.Genauso war es auch mit den Geleeringerl die am Christbaum hangen,heute habe ich mir solche gegönnt,nein nicht zum essen(sind mir zu süß)eigentlich nur zur Dekoration und weil es mich an Weihnachten erinnert so wie sie wohl nie wieder sein werden.Danke für deinen Post!Liebe Grüße von Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella ich liebe Malerei von Dante Gabriel Rossetti - Dein Bild, das kommt doch von ihm oder? Sei lieb gegrüßt - Alice

    AntwortenLöschen
  6. ach ja, ich meine damit selbstverständlich Dein Profilbild :))) und...ich habe Dich auf mon-alice verlinkt - komme bald wieder!

    AntwortenLöschen
  7. ...seh und liebe Deinen Blog!

    `•´¯)
    (¯`•´¯).•´ : UND… WÜNSCHE… DIR
    `•.,(¯`••´¯)(¯`••´¯)
    _`•.¸(¯`••´¯)¸.•´EIN
    WUNDERSCHÖNENES
    ___ `•. ¸.•´•´
    WOCHENENDE ......…
    ¯¨¨˜“ª¤..¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤¯¨¨˜“ª¤.¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤ *♥*

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, Mandarinen... Ich bin genauso Fan wie Du! Und das mit der Weihnachtseinstimmung gilt auch für mich. Also führen wir doch diese Traditionen weiter! ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Diese süßen Früchtchen sind in der Zeit des Advent wahrlich der große Hit, zudem, wenn sie von der Schale her schon so lecker und unnachahmlich duften. Da könnte ich mich auch in solche Kiste hinein legen, oder runter einem Baum auf dem sie wachsen...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosabella,

    ich hab`mich sooo sehr gefreut über deine lieben Zeilen.....du hast Recht, man nimmt sich nicht oft genug die Zeit fürs Gemütliche...
    Deine Freude über diese wundervolen Mandarinen kann ich nur teilen, sie gehören für uns ( ab Nikolaus ) einfach dazu...und es gibt erhebliche Unterschiede im Geschmack...

    Hab eine ganz schönes Wochenende,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  11. Ich schliesse mich deiner Gedanken betreffen Mandarinen an. Doch in unserer Kindheit gab es diese leckeren Früchte erst zum ersten Advent, und diese Tradition habe ich auch immer stets befolgt....doch Gestern waren die Gelüste grösser, als das "schlechte Gewissen" ich habe "unsere Tradition" gebrochen, doch ich glaube, dass die Mandarinen früher an Weihnachten noch ihren speziellen Duft hatten und frisch waren, und Heute sind sie dann oft schon im Saft sehr trocken je nach Sorten natürlich!!! Wie auch immer schlechtes Gewissen weg, es hat sich ja so vieles geändert nicht nur bei den Mandarinen:-)))). Ein erholsames Wochenende
    Herzlich Monika

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)