optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



23. November 2010

blaue Stunde

morgens zu dieser Jahreszeit, wenn das Haus bereits leer ist und ich mich für den Tag vorbereite, zünde ich einige Teelichter an und verteile sie überall in den Räumen, um  meine "blaue Stunde", die Zeit zwischen dem Nichtmehrdunkel und dem Nochnichthell, für ein paar stille Augenblicke bei einem Tee zu genießen

so auch eben wieder, und als ich ein wenig später das kleine Esszimmer betrat, um etwas aus dem Schrank zu holen, fiel mein Blick auf dieses, wie ich finde, wunderbare Licht-Schatten-Kunstwerk ... was für ein zauberhafter Moment ...



gerade eben um kurz vor 8 Uhr fotografiert


" ... sah doch einst die sel'ge Stunde blühen,
war glücklich doch den kurzen Augenblick,
dies Flammenbild wird ewig in ihm glühen,
und weint er auch, so weint er um ein Glück ..."


Ernst Schulze (1789 - 1817)

Kommentare:

  1. Es sind die kleinen Momente, die uns im Alltag bezaubern, liebe Rosabella.

    Vielen Dank und angesichts dieses winzigen und doch wunderschönes Lichtspiels wünsche ich dir einen ebensolchen Tag.

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich zauberhaft! ...und schön, dass du "den Blick" dafür hast und dieses kleine Kunstwerk entdeckt hast!
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Wow, es sieht wirklich schön aus ...

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Rosabella!
    Und wieder hast Du mich zur Ruhe kommen lassen!
    Tausen mal Danke dafür!!!!
    Ich liebe diese Momente!!! Dank Dir habe ich das gelernt:))
    GGGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella,

    was für eine schöne Art den Tag zu beginnen....
    Sieht ganz zauberhaft aus...

    Wünsche dir noch viel solche Tagesbeginne für diese Woche,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde solche Momente auch immer sehr schön .LG Oma

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,

    Es ist sehr schön im Bild 'gefangen' worden, diesem Moment! So ein romantisches Flammenbild tut etwas für die blaue Stunde...

    Liebe Grüße,

    MariettesBacktoBasics

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rosabella,
    dass du die magische blaue Stunde so verbringst wundert mich kein bisschen. Anders hätte ich es mir bei dir nicht vorstellen können. Das Schattenspiel vom Kerzenlicht ist bildschön, was natürlich auch an dem schönen Windlicht liegt.
    Schöne Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)