optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



23. November 2010

70 Kugeln = 1 Glanzstück

das ganze Jahr über habe ich auf Flohmärkten alte Weihnachtskugeln gesucht und immer wieder auch zu meiner großen Freude welche entdeckt; ich hatte mir nämlich im letzten Advent vorgenommen, einmal einen richtig großen Kranz daraus zu basteln ... heute nachmittag nun war es dann soweit: über 70 von den silberfarbenen Kugeln standen bereit, um Stück für Stück zu einem "Glanzstück" verarbeitet zu werden





und nun, da ich diesen prächtigen Kranz vor mir sehe, bin ich ziemlich zufrieden ... er ist zwar noch nicht ganz perfekt, aber immerhin 



- handmade with love by Rosabella -



wollt Ihr sehen, wie er entstanden ist? ich habe ein paar Aufnahmen gemacht, vielleicht möchte ihn jemand von Euch nacharbeiten?

zuerst noch eine kurze Anmerkung: irgendwo in einem Blog habe ich gesehen, dass jemand Heißkleber und Styropor beim Basteln eines Kranzes mit Kugeln benutzt hat; das wollte ich den schönen, zum Teil richtig alten Stücken jedoch nicht antun, deshalb habe ich mir eine Alternative überlegt: ich habe einen Drahtbügel aus der Reinigung genommen, den Aufhänger zuerst mit der Zange abgequetscht und das Reststück zu einem Kreis (na ja, sagen wir mal zu einem fast runden Kreis) geformt





dann begann ich die Kugeln mit ihren Aufhängern an den Draht zu hängen, nach und nach, Stück für Stück ... dabei musste ich ziemlich viel Fingerspitzengefühl an den Tag legen, weil die Kugeln wirklich hauchdünn sind ... die eine oder andere ist mir leider dennoch zerbrochen :-(





nachdem ich genügend Kugeln "aufgefädelt" hatte, habe ich die beiden Enden mit einem weichen Draht zusammengebunden; davon habe ich leider keine Aufnahme, ich hatte nämlich keine Hand zum Fotografieren frei ;-) beim Zubinden musste ich besonders darauf achten, dass mir die Drahtenden nicht wieder auseinandergesprungen sind

da ich kein breites, farblich passendes Band zu Hause hatte, habe ich mir vorher aus einer alten Damasttischdecke Streifen gerissen, die ich einfach als Aufhänger am Kranz befestigt habe, zum Schluss noch eine Schleife und eine Strassbrosche dran ... fertig :-)



im Nachhinein muss ich gestehen, dass ich zwischendurch schon einige Male ganz schön geflucht habe, bis ich letztendlich soweit war

aber nun, da er fertig ist, hat sich die Mühe doch gelohnt ... jetzt braucht er noch einen schönen Platz, an dem man ihn gut sehen und sich von ihm "anstrahlen" lassen kann

Kommentare:

  1. Der Kranz strahlt auch jetzt schon sooooo wunderschön und wenn Du ihn noch beleuchtest... das wird traumhaft werden! LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella,

    Nun gut das du ja 70 Stück hattest deswegen ist es auch zu einem 'Happy End' gekommen. Es sieht ja fabelhaft aus muß ich schon sagen! Wäre schön mit eine breite Schleife aus Grün oder Rot... Komplimente, und auch der Hänger ist genial für diesen Zweck benutzt worden!!!

    Liebe Grüße aus Georgia,

    Mariette's Back to Basics

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Tolle Idee, super Ausführung!
    Wo aufhängen wäre für mich klar: Ab an die Haustüre damit!

    AntwortenLöschen
  4. ...da kommt schon Adventstimmung bei mir auf, mit so ♥himmlischherrlichwunderschöööne Kugeln♥
    und Rainer Maria Rilke:

    Es gibt so wunderweiße Nächte,
    Drin alle Dinge Silber sind.
    Da schimmert manchen Stern so lind,
    Als ob er fromme Hirten brächte
    Zu einem neuem Jesuskind.

    Weit wie mit dichtem Demantstaube
    Bestreut, erscheinen Flur und Flut,
    Und in die Herzen, traumgemut,
    Steigt ein kapellenloser Glaube,
    Der leise seine Wunder tut. *♥Dienstagsknuddelgrüßchen*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosabella,

    gerade wollte ich den PC herunterfahren und dann....sowas SCHÖNES !!!!

    Bin total begeistert...bewundere dich für deine Geduld und dein Können...wahrhaft prächtig ist er , der Kranz...

    Wünsche dir, nach all der Anstrengung , einen ruhigen Abend,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Kompliment liebe Rosabella, wahrlich ein wunderschöner Kranz, ich liebe alte Weihnachtskugeln auch neu/alte sie müssen einfach gefallen. Danke für die Anleitung,danke dass du uns an deiner
    Krativität teilhaben lässt vielleicht werde ich so einen schmucken Kranz das nächste Jahr ausprobieren. Ich wünsche dir eine gute Nacht mit weiterhin vielen guten Idee....herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht suuuuper aus! Ein wahres Glanzstück!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  8. Der ist wirklich prächtig. Ich finde es toll, dass Du eine Möglichkeit gefunden hast, ohne dass die Kugeln geklebt werden. Und Deine Geduld und Dein Fingerspitzengefühl sind bewundernswert.

    Ich wünsche noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosabella,

    nicht perfekt soll dein Kranz sein??? Ich finde ihn mehr als perfekt. Er ist atemberaubend schön und ein wirkliches Glanzstück im wahrsten Sinne des Wortes. Die Idee mit dem Kleiderbügel finde ich viel besser als Heißkleber. Da hätte ich auch Skrupel gehabt bei den schönen Weihnachtskugeln.

    Ich wünsche dir sehr viel Freude an deinem zauberhaften Kranz.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosabella, der Kranz ist wunder wunder wunderschön.
    Egal wieviel Arbeit es war es hat sich gelohnt.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rosabella,

    das ist wirklich ein Glanzstück und wunderwunderschön. Und ich Dödel habe vor zwei Jahren alle meine weißen und silbernen Kugeln verschenkt, weil sie mir nicht mehr gefallen haben. Auf einem USA-Blog habe ich auch so einen Kranz gesehen, mit rosa Kugeln, auch hübsch. Aber in silber strahlt er so richtig. Nun werde ich wohl auch nach Silberkugeln Ausschau halten, denn das ist einfach eine tolle Idee!

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Rosabella,
    Glanzstück ist er im wahrsten Sinn des Wortes. Und eine glänzende Arbeit hast du geleistet, diese zarten Kugeln auf den Draht zu fädeln. Heißkleber und Styropor ging bei mir übrigens überhaupt nicht. Der Kranz sieht toll aus, aber an die Haustür würde ich ihn wahrscheinlich nicht hängen. ich hätte Angst, dsas mit jedem Öffnen die Kugeln strapaziert würden. Also lieber an die Wand, denke ich.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rosabella
    Dein Kranz ist sensationell schön, eine Augenweide. Und die Idee ist wirklich toll. An unserer Haustür fehlt auch noch so ein Glanzstück. Hm, vielleicht versuch ichs auch mal - jetzt wo du uns das so gut erklärt hast. Jedenfalls ganz lieben Dank dafür - und wenn ich denn auch einen machen sollte, werde ich ihn bestimmt mit Verweis auf dich zeigen! Hab einen wunderbaren Tag.
    Ida

    AntwortenLöschen
  14. Ich betrachte immer noch atemlos, die Fotos, der Kranz strahlt wirklich und die Idee ist einfach nachahmenswert, allerdings würde ich selbst wohl zu etwas weniger edlen Kugeln greifen, also ein paar Dosen stehen schon auf dem Einkaufszettel und bestimmt in Silber...

    Weißt du, dein Blog gehört immer zu den schönen Momenten des Tages und ich kommentiere viel zu wenig, genieße dafür um so mehr. Das schreib ich jetzt auch so in deinem Blog...
    Herzlichst Anett

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosabella,

    das war bestimmt ein ganz schönes Stück Arbeit.
    Sie hat sich gelohnt, ein wunderschöner Türschmuck. Ich staune immer wieder, welche tollen Einfälle du hast.

    Herzliche Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Rosabella,

    hab nochmal gesucht und auch gefunden - der Blog heißt "In His Grip" und der Link dazu http://judysturman.typepad.com/in_his_grip/
    und da ist es der Eintrag vom 21.11.2010. Ich hoffe, mit diesen Angaben kannst Du es finden.

    Von den Körbchen gehören mir nur zwei und zwar mit den Vergissmeinnicht. Gern hätte ich alle (bin ja ne olle Sammlerin), das ließe sich aber wegen Platzmangel und dann auch auftretender akuter finanzieller Not nicht realisieren, lach. Mit den Bilder wollte ich nur zeigen, daß Rösler noch viel mehr gemacht hat, als nur das Röschenmuster - das wußte ich nämlich auch lange nicht. Deshalb beschränke ich mich da beim Sammeln auch nur auf die Röschen und Vergißmeinnicht, wenn ich auch die anderen Muster sehr schön finde.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rosabella,

    bei uns schneit es gerade und da kommt der Blick auf deine wunderbare Arbeit gerade recht.

    Ich kann mir gut vorstellen, mit welchem Fingerspitzengefühl du dabei gewesen bist, diese herrlichen Kugeln zu einem Kranz zu "winden". Das hat bestimmt seine Zeit gedauert. Aber das Ergebnis entschädigt für die Mühen und bietet einen stimmungsvollen Anblick.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Rosabella,
    und WAS für ein Fingerspitzengefühl Du haben musst. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es bestimmt sehr kniffelig war, die Kugeln zu befestigen. Aber Dein Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen - und gerade das Unperfekte, die im wahrsten Sinne ganz "gerissene" Schleife machen doch erst den Charme aus und passt zu diesen alten Kugeln. Überhaupt - ein Wunder, dass Du so viele und dann noch silberne überhaupt gefunden hast...
    Liebste Grüße, Deine Carola

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)