optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



4. Oktober 2010

Oktobersonn(en)tag

bei dem schönen Wetter zog es auch uns gestern nachmittag in den nahegelegenen Wald, um bei einem ausgedehnten Spaziergang den wunderbaren Herbst zu genießen, um sich sattzusehen an den herrlichen Farben, mit der die Natur momentan "malt", um noch ein paar Kastanien zu sammeln ... überhaupt, um Leib und Seele etwas Gutes zu tun






der Wald duftete unglaublich gut, immer wieder hielt man inne, schloss die Augen, besann sich und atmete ganz tief die von der Oktobersonne erwärmte Luft ein und glaubte dabei die Kraft der Natur spüren zu können, die sich in diesen Momenten auf einen selber zu legen schien ...





Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah',
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.



Gedicht "Herbstbild"

von Friedrich Hebbel (1813 – 1863)



Kommentare:

  1. Hallo,

    na da habt Ihr ja einen Waldspaziergang für die Sinne und Seele gemacht!
    Tolle Fotos, wunderschön geworden

    Lieben Gruß
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosabella, ich hoffe wir haben noch recht viele solcher Oktobersonnentage. Bei schönem Wetter geht es uns doch allen besser.
    Der Winterist noch soooooooo lang.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe!
    Deine Bilder sind wieder mal ein Traum!!
    Und so schön wie Du schreibst, hat man das Gefühl mittendring zu sein!!!
    Wiedermal sage ich DANKE!!!
    GGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  4. Wenn der Herbst sich von seiner schönen Seite zeigt, kann man ihn wirklich genießen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Rosabella,
    ganz wunderbare Bilder - wie immer. Auch wir waren im Wald, die Sonne schien und die Vögel sangen. Und ein paar Pilze haben wir auch noch gefunden, obwohl es schon nachmittags war und vor uns schon viele Pilzsucher im Wald waren.
    Schöne Grüße, Johanna Gehrlein

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rosabella!

    Das sind soooooo schöne Außenaufnahmen, ich liebe ja den Herbst und bei deinen Bildern kommt man einfach ins Schwärmen :-)

    Liebe Grüße!

    Nora

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella,

    was für stimmungsvolle Aufnahmen, schön , dass ich sie bei Dir betrachten kann...
    ,
    Hab`einen wunderschönen Abend,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  8. Wieder so schöne Bilder! Ach und alle haben schon Kastanien bei sich...ich wollte gestern welche sammeln, aber die fallen hier noch nicht!!!
    Das dauert noch etwas...
    Liebe Grüße sendet dir- liebe Rosabella-...Marina ♥

    AntwortenLöschen
  9. Das war ein sogenannter "Kraftspaziergang"! Die Natur zu spüren tut gut!

    AntwortenLöschen
  10. Ja es sind schöne Bilder, und ich höre auch die Nebentöne, alles Liebe, in diesem Internet-Kinderwelsch (das Wort gerade erfunden) gesagt.

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)