optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



1. September 2010

"Cafe au lait"

nicht weit von hier entfernt gibt es ein Feld mit den verschiedensten Blumen, von denen man sich selber welche abschneiden darf; unter anderem blühen dort gerade auch die Dahlien in vielen Sorten, Farben und Größen

meine persönliche Favoritin habe ich übrigens darunter auch schon entdeckt, ich würde mal sagen, das war wie Liebe auf den ersten Blick, weil sie mir zwischen all den anderen Blumen wegen ihrer zarten, puderfarbenen Blütenblättchen auf Anhieb aufgefallen ist





wie ich mittlerweile herausgefunden habe, trägt sie den Namen Cafe au lait und gehört zu einer der neueren Züchtungen von Dekorativ-Dahlien



Kommentare:

  1. ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich meine Dahlienknollen im Frühjahr auf dem Speicher schlicht und einfach vergessen habe... ich hoffe sie verzeihen mir das im nächsten.
    aber diese Sorte werd ich mir merken! tolle Farbe!

    AntwortenLöschen
  2. Ist das aber schön, ich habe genau die gleiche Cafe au lait im Beet, die ist aus Holland mit umgezogen und hier in Frankreich grabe ich sie nicht mal aus, die Knolle ist schon riesig und lässt sich prima teilen.
    Das altrosa ist herrlich und sie blüht sooo lange.
    Ich habe die letzten Wochen mit dir gefühlt, aber ich weiß aus Erfahrung, dass nach dem Ende auch Erleichterung folgt, endlich keine Ängste und Hoch und Tiefs der Befürchtungen....
    Die Dahlie habe ich übrigens schon in Holland 4 Jahre im Garten plus fünf hier, also ist es schon fast ein Oldtimer....

    Herzlichst Anett

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    über deine lieben Worte im Kommentar habe ich mich sehr gefreut, sie kommen aus dem Herzen, das spürt man deutlich und ich werde sie mit all den anderen an Paula und Peter weitergeben.
    Wenn ich die Dahlien sehe, denke ich immer an meine liebe Oma. Sie hatte Unmengen davon in ihrem Bauerngarten, vielleicht nicht so zart und edel wie "Cafe au lait", aber farbenfroh und robust- so wie sie eben selber ein Leben lang war! ;-)

    Ich weiß, du hattest eine schwere Zeit und es wird noch dauern, bis du über den Abschied hinweg sein wirst.
    Trotzdem wünsche ich dir von Herzen, dass du auch den Herbst genießen kannst, besonders, wenn er mit Sonnenstrahlen beginnt, so wie wir sie heute in Bayern haben.

    Ich wünsche es dir und schicke ein paar davon zu dir

    alles Liebe
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Goh wat een ontzettende mooi kleur, hier in NL, heeft dit soort laatst in tuinblad gestaan, toen was ik er al fan van, maar nu helemaal, MOOI.
    Claudia.

    AntwortenLöschen
  5. Oh was für eine wunderschöne Dalie! Da werde ich mich gleich mal auf die Suche nach Bezugsquellen machen...!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine wunderschöne Farbe! Ich liebe diese blassen und unaufdringlichen Farben.
    Leider gibt es bei uns auf dem Feld nur die "typischen" Farben, halt die die es immer gibt...
    Viele Grüße von Catherin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosabella,

    die Farbenpracht bei Dahlien ist verblüffend, aber dieser feine Ton trifft total meinen Farbnerv.

    Bei uns im Norden gibt es diesen Sonnabend wieder das Dahlienfest, der Ort heisst Bad Sülze, und das Fest hat Tradition. Jedes Jahr wird eine Dahlienkönigin gewählt.

    Herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Diese Dahlie gefällt mir besonders gut, die üblichen Farben sind mir oft zu knallig.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Dahlien. Bei uns gibt es auch Felder, auf denen man Blumen pflücken kann. Bis jetzt war ich noch bei den Gladiolen werde aber gleich mal morgen nach Dahlien Ausschau halten. Deine Fotos sind wirklich wunderbar. Viele Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Die Blätter fallen, fallen wie von
    weit,
    als welkten in den Himmeln ferne
    Gärten;
    sie fallen mit verneinender Gebärde.
    Und in den Nächten fällt die schwere
    Erde
    aus allen Sternen in die Einsamkeit.

    Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
    Und sieh dir andre an: es ist in allen.

    Und doch ist Einer, welcher dieses
    Fallen
    unendlich sanft in seinen Händen hält.

    Rilke, Rainer Maria

    *♥Dalien...die machen den Herbst so schööön*

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, die gefällt mir auch. Den Namen muss ich mir merken.
    Dein neuer Header sieht klasse aus.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  12. Mein Vater hat viele Dahlien im Garten - ich glaube ich muss ihn überreden für nächstes Jahr seine Farbenpracht mit "Café au lait" zu ergänzen!

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)